2. Bundesliga – Ergebnisse vom Samstag: St. Pauli 1:1 gegen Fürth, Bochum siegt in München

Fortuna Düsseldorf heißt schon jetzt der große Sieger des 14. Spieltages der 2. Bundesliga. Nachdem die Rheinländer am Freitag gegen Dynamo Dresden mit 2:1 die Oberhand behielten, trennten sich mit dem FC St. Pauli und der SpVgg Greuther Fürth zwei der drei Verfolger des Tabellenführers 2:2 und weisen nun fünf bzw. vier Punkte Rückstand auf Platz eins auf.

Vor allem für St. Pauli war das Unentschieden unbefriedigend, nachdem die Kiez-Kicker den Rückstand durch Christopher Nöthe (44.) mit Toren von Dennis Daube (54.) und Mahir Saglik (75.) gedreht hatten und nach Gelb-Rot gegen Fürths Pekovic (81.) in der Schlussphase auch noch mit einem Mann mehr auf dem Platz standen. Doch die zehn Fürther warfen am Ende alles nach vorne und wurden in der 90. Minute durch den Ausgleich von Olivier Occean belohnt.

Im zweiten Spiel des Tages gewann der VfL Bochum mit 3:1 beim TSV 1860 München und hielt das Fünkchen Resthoffnung auf Platz drei am Leben. Für Bochum trafen Takashi Inui, Collin Benjamin per Eigentor und Mirkan Aydin, während für die Löwen Benjamin Lauth, der überdies mit einem Elfmeter an Bochums Keeper Andreas Luthe scheiterte, zwischenzeitlich zum 1:2 verkürzen konnte.