22. Spieltag: Fürth vs. Duisburg – Tipp, Prognose & Aufstellungen

Zebras unter Zugzwang

Satte 16 Punkte liegen zwischen beiden Vereinen, wenn die SpVgg Greuther Fürth am Freitagabend den MSV Duisburg zum Duell Elfter gegen Letzter erwartet. Während Fürth dank des Sieges vom vergangenen Wochenende beim FSV Frankfurt (2:1) mit nun elf Zählern Vorsprung auf den Relegationsplatz richtig durchatmen kann und im Normalfall nicht mehr in ernsthafte Abstiegsgefahr geraten sollte, wird es für die Zebras immer enger.

Zwar hat sich aufgrund der Niederlagen des SC Paderborn der Rückstand auf den Relegationsrang nicht vergrößert, doch diese fünf Punkte muss Duisburg auch erst einmal aufholen, zumal die bisherige Ausbeute von zwölf Zählern gerade einmal einen Schnitt von 0,57 Punkten pro Partie ergibt.

Damit die intern schon begonnenen Planungen für die 3. Liga nicht zeitnah intensiviert werden müssen und die Hoffnung auf die Relegation bestehen bleibt, zählt in Fürth nur ein Sieg. Der direkte Klassenerhalt ist derweil bei elf Punkten Rückstand ans rettende Ufer schon jetzt kein realistisches Ziel mehr.

veton-berisha-greuther-fuerth-thomas-meißner-duisburg-16-02-16-imago-20897568h

Wann trifft Veton Berisha endlich wieder? © Imago

SpVgg Greuther Fürth: Ruthenbecks Maßnahmen greifen

Nach dem enttäuschenden 0:2 im ersten Spiel des Jahres gegen den FC St. Pauli hat Fürths Trainer Stefan Ruthenbeck Veränderungen angekündigt und dabei dann offenbar an den richtigen Stellschrauben gedreht. Denn beim FSV Frankfurt präsentierte sich das Kleeblatt, sicherlich auch begünstigt von einer frühen Führung, insgesamt deutlich stabiler und überzeugten über weite Strecken auch spielerisch.

Der Umbau im Defensivzentrum mit Marcel Franke anstelle von Benedikt Röcker in der Innenverteidigung sowie die Hereinnahme von Maurice Hirsch ins defensive Mittelfeld, wodurch Marco Stiepermann offensiver agieren und Zlatko Tripic verdrängen konnte, haben sich auf jeden Fall bezahlt gemacht. Nun sind keine erneuten Änderungen zu erwarten, zumal der etatmäßige Sechser Andreas Hofmann weiterhin fehlt.

MSV Duisburg: Abräumer Holland kehrt zurück

Viel hatte sich der MSV Duisburg für das erste Heimspiel des Jahres gegen den Karlsruher SC vorgenommen, doch mit dem Rückstand schon in der ersten Minute war das Konzept schnell über den Haufen geworfen. In der Folge mühten sich die Zebras zwar um eine spielerische Linie und zeigten insbesondere in Person von Angreifer Tomane auch positive Ansätze, doch unter dem Strich drängte sich einmal mehr der Eindruck auf, dass die Qualität einfach nicht reicht.

Den Kopf steckt man in Duisburg deshalb aber noch lange nicht in den Sand. Vielmehr wird Trainer Ilia Gruev, der nach fünf Punkte aus seinen drei ersten Spielen zuletzt nur noch einen Zähler aus fünf Partien holte, mit der einen oder anderen Änderung aufwarten. Wieder zurück nach abgesessener Gelbsperre ist James Holland, der als Sechser gesetzt ist und Tim Albutat auf die Bank verdrängen dürfte.

Neben Albutat sitzen wird wohl Kevin Scheidhauer, der nach guter Winter-Vorbereitung seine Chance nicht nutzen konnte und gegen den KSC noch vor der Pause ausgewechselt wurde. Weil auch der dafür gekommene Giorgi Chanturia enttäuschte, dürfen mit Kingsley Onuegbu und Stanislav Iljutcenko zwei andere Angreifer auf die Startelf hoffen.

Tipps & Aufstellungen zum Spiel

Wett Tipps: Nur der SC Paderborn (38) hat noch mehr Gegentreffer zugelassen als Fürth (35) und Duisburg (36). Obwohl es gerade Duisburg auch im Spiel nach vorne an Durchschlagskraft mangelt, spricht nicht wenig für eine unterhaltsame Partie mit einigen Toren. Wir empfehlen auf Over 2,5 (mindestens 3 Tore) zu wetten. Jetzt 2,05-Bestquote auf Over 2,5 sichern! 

Für Duisburg zählt einmal mehr alles oder nichts. Entsprechend werden die Meidericher alles in die Waagschale werfen und voll auf Sieg spielen. Der Tipp auf einen Duisburg-Sieg ist angesichts der Quote von 5,50 lukrativ. Ich empfehle eine risikofreie Wette. Entweder 550€ Gewinn oder 100€ Einsatz zurück. Hier dieses exklusive Cashback Angebot sichern!

TV-Tipps: Live-Übertragung auf Sky & Sky Go (Anstoß: Freitag, 18.30 Uhr), Free-TV-Highlights ab 22.15 Uhr bei Hattrick – die 2. Bundesliga (Sport 1)

Weitere Tipps & Quoten

TippBestquote 
Sieg Fürth1,75Jetzt wetten!
Sieg Duisburg5,50Jetzt wetten!
Unentschieden 4,00Jetzt wetten!
Sieg Fürth mit min. 2 Toren Differenz3,00Jetzt wetten!
Gesamt-Tore Over 2,51,80Jetzt wetten!
Beide Teams treffen2,00Jetzt wetten!

Fuerth-Duisburg-Aufstellungen