26. Spieltag: Kaiserslautern vs. Bochum – Tipp, Prognose & Aufstellungen

Letzte Chance für den VfL

Zum Abschluss des 26. Spieltages stehen sich der 1. FC Kaiserslautern und der VfL Bochum bereits zum dritten Mal in dieser Saison gegenüber. Nachdem Lautern das Hinspiel in der Liga in Bochum beim Einstand von Trainer Konrad Fünfstück mit 2:1 gewinnen konnte, setzte sich Bochum in der zweiten Runde des DFB-Pokals mit 1:0 durch.

Stefano Celozzi im Duell mit Antonio-Mirko Colak © Imago

Stefano Celozzi im Duell mit Antonio-Mirko Colak © Imago

Ein Sieg ist für den VfL auch diesmal Pflicht, wollen die Blau-Weißen weiter von der Bundesliga träumen. Denn durch den Sieg des 1. FC Nürnberg am Freitagabend ist der Rückstand auf Platz drei auf schon zehn Punkte angewachsen, die an den verbleibenden acht Spieltagen kaum noch aufzuholen wären, wenn es auf dem Betzenberg eine Pleite setzt.

Kaiserslautern hat seine Aufstiegsambitionen derweil schon begraben und muss nach drei Pleiten in der englischen Woche vielmehr sogar den Blick verstärkt nach unten richten. Selbst die direkten Abstiegsplätze sind nach dem Sieg des SC Paderborn beim FC St. Pauli nur noch acht Punkte entfernt, sodass sich der FCK besser nicht mehr allzu viele Niederlagen erlauben sollte.

1. FC Kaiserslautern: Gaus fehlt – Löwe kehrt zurück

Zum Hinspiel in Bochum reiste der FCK ebenfalls mit der mageren Ausbeute von nur einem Punkt aus den vier vorhergegangenen Spielen, die letztlich Kosta Runjaic zum Rücktritt zwangen. Konrad Fünfstück, dessen Bilanz als Coach der Roten Teufel nach einer Halbserie mit 22 von 51 möglichen Punkten nicht über Mittelmaß hinaus kommt, sitzt diesmal allerdings sicher im Sattel.

Hoffnung auf den ersten Heimsieg im Jahr 2016 macht die Leistung vom vergangenen Wochenende beim 1. FC Nürnberg (1:2), wo bei besserer Chancenverwertung sogar ein Dreier drin gewesen wäre. Allerdings ist das Problem der mangelnden Effizienz vor dem gegnerischen Tor wahrlich nichts  Neues und begleitet die Pfälzer schon die gesamte Saison.

Immerhin ist Winter-Neuzugang Jon Dadi Bödvarsson in Nürnberg sein erster Treffer gelungen. Der Isländer dürfte auch gegen Bochum im Angriff gesetzt sein. Vermutlich wieder mit Antonio-Mirko Colak an seiner Seite, da Kacper Przybylko mit Sprunggelenksproblemen nicht richtig fit ist.

Im Vergleich zum Spiel in Nürnberg müssen Tim Heubach wegen eines Muskelbündelrisses und der gelbgesperrte Marcel Gaus ersetzt werden. Während für Gaus Chris Löwe nach auskuriertem Infekt auf die linke Abwehrseite zurückkehrt, ist Patrick Ziegler als Heubach-Ersatz eingeplant, schlägt sich aber noch mit einer Grippe herum. Denkbar ist derweil, dass Jean Zimmer von der rechten Abwehrseite eine Reihe nach vorne rückt und Lukas Görtler auf die Bank muss. Michael Schulze käme dann als Rechtsverteidiger ins Team.

VfL Bochum: Verbeek mit eingespielter Elf

Bochum ist 2016 abgesehen vom 0:3 im DFB-Pokal gegen den FC Bayern München noch ungeschlagen, musste sich bei drei Siegen aber auch dreimal mit Unentschieden begnügen, wodurch weiterer Boden auf das Spitzentrio verloren gegangen ist. Um doch noch einmal vorne heranrücken zu können, zählen ab sofort nur noch Siege.

Bochums Trainer Gertjan Verbeek hat seine Stammelf längst gefunden und wechselt seit Wochen allenfalls auf einzelnen Positionen. So entschied sich der niederländische Fußball-Lehrer am vergangenen Wochenende vor dem Spiel gegen Arminia Bielefeld für Janik Haberer anstelle von Tim Hoogland im zentralen Mittelfeld.

Gut möglich, dass dieser Wechsel nun rückgängig gemacht wird, wenngleich Haberer keineswegs enttäuschte. Ansonsten dürfte es keine Umstellungen geben. Sicher beginnen wird Simon Terodde, der seine neun Spieltage lang währende Flaute mit fünf Treffern in der englischen Woche auf beeindruckende Art und Weise beendet hat.

Tipps & Aufstellungen zum Spiel

Wett Tipps: In den letzten fünf Bochumer Spielen trafen immer beide Mannschaften und auch in vier der letzten sechs Heimspiele des 1. FC Kaiserslautern durften beide Teams jubeln. Eine Wette darauf, dass beide Teams treffen, mit der Quote 1,75 von Bet3000 ist deshalb nicht uninteressant. Hier mit Höchstquote wetten & 100€ Startguthaben kassieren!

Sonder-Aktion: Ohne Risiko auf Kaiserslautern wetten. Nur 10€ setzen & bei FCK-Sieg 29€ gewinnen. Falscher Tipp = Geld zurück. Hier diesen Cashback sichern!

Nach Arminia Bielefeld (14) hat der VfL Bochum mit bereits zehn Unentschieden die meisten Punkteteilungen auf dem Konto. Der FCK liegt in diesem Ranking mit sieben Remis im Mittelfeld, doch zwei der letzten drei Lauterer Heimspiele blieben ohne Siege. Ein Unentschieden im direkten Duell, wofür Bet3000 die Quote 3,50 offeriert, halten wir nicht für unwahrscheinlich. Hier mit Höchstquote wetten & 100% gratis auf deine Einzahlung erhalten!

TV-Tipps: Live-Übertragung auf Sky & Sky Go und bei Sport 1 (Anstoß: Montag, 20.15 Uhr)

Kaiserslautern-bochum-Aufstellungen