27. Spieltag: 1860 München vs. Bielefeld – Tipp, Prognose & Aufstellungen

Abstiegskampf pur

Ein richtungsweisendes Spiel wartet auf die Fans am Sonntagmittag in der Allianz-Arena, wenn 1860 München auf Arminia Bielefeld trifft. Die Hausherren haben momentan 24 Punkte auf dem Konto, die Gäste deren 29 – mit einem Sieg könnte der TSV die Ostwestfalen also noch tiefer in den Abstiegssumpf ziehen als ohnehin schon. Auf der anderen Seite ist es für den DSC die große Gelegenheit, ein vorerst beruhigendes Polster zwischen sich und einen Mitkonkurrenten zu legen.

Christoph Hemlein dribbelt gegen Michael Liendl. ©Imago

Das Hinspiel auf der Bielefelder Alm fand keinen Sieger, es endete 1:1. ©Imago

Für Heim-Coach Benno Möhlmann ist das Aufeinandertreffen mit den Bielefeldern ein ganz besonderes Wiedersehen. Der heute 61-Jährige war Anfang des Jahrtausends vier Jahre lang Trainer auf der Alm – 2002 feierte er dort den Aufstieg in die Bundesliga, ein Jahr später ging es wieder runter in die 2. Liga. Mit seinem Pendant auf der Arminia-Bank, Norbert Meier, spielte Möhlmann in den 1980er Jahren sieben Spielzeiten lang gemeinsam bei Werder Bremen.

Im Hinspiel saß der Übungsleiter der “Löwen” noch nicht auf der Trainerbank. Beim 1:1 Anfang Oktober trafen Marius Wolf für den TSV und Fabian Klos für Bielefeld. Es war das letzte Spiel von 1860 unter Coach Torsten Fröhling, in der Woche darauf übernahm Möhlmann in München.

1860 München: Zurück in die Erfolgsspur?

In den vergangenen Wochen arbeiteten sich die Gastgeber Schritt für Schritt weg von den Abstiegsplätzen. Drei Siege feierten die “Sechziger” hintereinander, allesamt gegen mehr oder weniger direkte Konkurrenten im Kampf um den Klassenerhalt. Nach der – zugegebenermaßen erwartbaren – Niederlage in der Vorwoche beim Spitzenreiter RB Leipzig soll jetzt wieder ein Erfolgserlebnis her.

Am Wochenende gilt es nun, die makellose Heimbilanz gegen Bielefeld zu bewahren: In der 2. Bundesliga haben die “Löwen” noch nie gegen die Ostwestfalen verloren, die bisher letzte Niederlage gab es im April 2003 in der höchsten deutschen Spielklasse. Damit es für den nächsten Erfolg reicht, sollte 1860 seine neu entdeckte Stärke bei Standardsituationen ausnutzen: Mit Jan Mauersberger, Christopher Schindler, Sascha Mölders und Kai Bülow sind die Hausherren bei Ecken und Freistößen inzwischen besonders gefährlich.

Bülow, der in der Vorwoche in Leipzig aufgrund eines Zehenbruchs passen musste, ist wieder im Training und dürfte deshalb am Sonntag in der Startelf stehen. Für Milos Degenek bleibt dann nur ein Platz auf der Reservebank. Ansonsten sind keine Veränderungen in der Anfangsformation der Gastgeber zu erwarten.

Arminia Bielefeld: Florian Dick als Glücksbringer?

Wie bereits erwähnt, spielt der DSC nicht besonders gerne gegen die Münchner. Vielleicht kann Rechtsverteidiger Florian Dick seinen Teil dazu beitragen, dass sich das ändert: Der 31-Jährige hat in seinen zwölf Zweitliga-Spielen für Lautern, den KSC und die Arminia gegen den TSV noch nie verloren. 

An den vergangenen vier Spieltagen standen die Bielefelder zwar immer auf dem 13. Tabellenplatz, der Abstand nach unten ist aber dennoch deutlich kleiner geworden. Den bisher letzten Sieg für die Arminen gab es Anfang Februar, seither setzte es vier Niederlagen und zwei Unentschieden. Allerdings spielte der Klub in den vergangenen drei Wochen gegen die Aufstiegskandidaten Freiburg (1:4), Bochum (2:2) und Nürnberg (0:4) – da waren Siege ganz sicher nicht eingeplant.

Trotz der herben Packung gegen den FCN gibt es in der Startaufstellung voraussichtlich nur eine Änderung: Manuel Hornig ist aufgrund einer Notbremse rotgesperrt. Deshalb dürfte Brian Behrendt in die Innenverteidigung rücken, den freigewordenen Platz im defensiven Mittelfeld wird wohl Manuel Junglas einnehmen.

Tipps & Aufstellungen zum Spiel

Wett Tipps: Wenn Bielefeld auswärts antreten muss, dann sind mit einer hohen Wahrscheinlichkeit beide beteiligte Mannschaften mindestens einmal erfolgreich – bisher war das in 62% aller DSC-Gastspiele der Fall. Deswegen ist ein BTTS-Tipp auf “Ja” voraussichtlich nicht die schlechteste Idee. Hier mit 1,85-Quote darauf wetten & bis zu 100€ gratis Startguthaben kassieren!

Nur für kurze Zeit: Du willst ohne Risiko wetten? Dann melde dich hier bei expekt an & sichere dir deine Geld-zurück-Garantie für einen falschen Tipp.

Nur der 1. FC Kaiserslautern lag bisher genauso oft zur Pause in Rückstand wie die Arminia – beiden Teams passierte das bereits 11-mal. Gehen Eure Wetten also darauf, dass 1860 München die 1. Halbzeit für sich entscheidet, dann bekommt Ihr bei Bet3000 die Höchstquote von 3,00. Hier könnt Ihr direkt Eure Wette platzieren!

TV-Tipps: Live-Übertragung auf Sky & Sky Go (Anstoß: Sonntag, 13.30 Uhr), Free-TV-Highlights ab 19 Uhr in Hattrick – Die 2. Bundesliga (Sport1).

1860-bielefeld-Aufstellungen