DFB-Pokal: 1. FC Heidenheim vs Hertha BSC – Tipp & Prognose

Sensations-Potential auf der Ostalb

Im ersten DFB-Pokal-Viertelfinale seiner Vereinsgeschichte will der 1.FC Heidenheim am Mittwochabend die große Überraschung schaffen und den Bundesligisten Hertha BSC ausschalten. Nachdem die Schmidt-Elf mit einem 1:0 gut aus der Winterpause gestartet ist, soll es gegen die 2016 noch sieglosen Berliner (drei Unentschieden) erfolgreich weiter gehen. Mut könnte den Heidenheimern die Pokal-Statistik der Gäste geben, die seit 1981 nicht mehr über das Viertelfinale hinaus kamen und sich in der vergangenen Runde erst nach Verlängerung zu einem 2:1-Sieg gegen Underdog FSV Frankfurt weiter quälten.

Setzt sich Schnatterer gegen Lustenberger durch? Unser Tipp: Hertha gewinnt gegen Heidenheim

Szene aus 2012. In einem Vorbereitungsspiel verlor Heidenheim um Schnatterer (r.) mit 0:2 gegen Lustenbergers Hertha. ©Imago

1.FC Heidenheim: Leipertz & Thomalla von Beginn an?

Groß war die Freude am Schlossberg, als die Glücksfee der Elf um Kapitän Marc Schnatterer ein Heimlos bescherte. Dass es zu Hause in der 2.Bundesliga zuletzt am 18.Oktober 2015 einen Sieg gab, spielt dabei für die Verantwortlichen keine Rolle. Das Mittel zum Erfolg soll die in Düsseldorf erneut starke Defensive werden, in der allerdings eine personelle Änderung geben wird. Anstelle von Stammkeeper Jan Zimmermann dürfte Kevin Müller das Tor hüten, was er in den vorherigen Pokal-Auftritten auch schon mit Bravour tat.

In der Offensive sind zwei Änderungen zu erwarten, nachdem Schmidt via kicker.de erklärte:“Da spielen wir noch nicht so, wie wir uns das vorstellen.” Im Klartext heißt dies, dass der schwache Halloran für Leipertz weichen muss und Neuzugang Finne Platz für Thomalla machen wird. Die taktische Grundordnung im 4-4-2-System soll angesichts der starken Berliner Angreifer um Ibisevic und Kalou nicht verändert werden. Vielmehr dürfte der Mittel zum Erfolg darin liegen, das Herzstück des Berliner Spiels, Per Skjelbred, dauerhaft unter Druck zu setzen. Eine Aufgabe, die Sebastian Griesbeck übernehmen dürfte.

Hertha BSC: Personalsorgen im Mittelfeld

Hertha-Trainer Pal Dardai wird auf dem großen Ziel “Pokalfinale” keine personellen Experimente wagen und seine beste Elf ins Rennen schicken. Doch die Einsätze zweier Schlüsselspieler stehen noch auf der Kippe. Kapitän Lustenberger hat sich das Knie verdreht, Kreativgeist Darida plagt sich mit Achillessehnen-Problemen herum. Ob sie mit auflaufen können, wird sich wohl erst am Spieltag entscheiden. Auf der Sechs heißt die erste Alternative Jens Hegeler, im linken Mittelfeld dürfte der zweifache Pokalsieger Alexander Baumjohann beginnen.

Indes ist ein Ausfall von Vedad Ibisevic, der am Montag aufgrund von Zahnschmerzen mit dem Training aussetzen musste, kein Thema. Vom Bosnier fordert Coach Dardai ebenso wie vom Rest totale Einsatzbereitschaft, um einen weiteren Schritt Richtung erstem Endspiel im eigenen Stadion zu gehen. “Ich erwarte einen echten Pokalfight“ (bz-berlin.de), ist sich der Ungar sicher, dass auf seine Mannschaft alles andere als ein Spaziergang zukommt. Beim bislang einzigen Vergleich auf Pflichtspielebene siegte die Hertha in der ersten Pokalrunde 1979 mit 4:0 in Heidenheim (damals noch SB Heidenheim).

Wett Tipps & Quoten zum Spiel

Bei Heidenheim-Spielen ist Tore-mäßig selten etwas geboten, in nur einem Drittel aller Matches sind bislang mehr als zwei Tore gefallen. Überlegenswert ist daher der Tipp auf Under 2,5, der eine 1,60-Quote bei bet365 erzielt.

Floskeln á lá der Pokal hat seine eigenen Gesetze sind ausgelutscht, dennoch kann sich das Wetten auf den Außenseiter Heidenheim richtig lohnen. Wenn Ihr Euch bei expekt registrieren, bekommt Ihr einen Cashback-Bonus. Heißt: Ihr setzt bis zu 100€ auf Heidenheim und könnt entsprechend bis 400€ gewinnen. War Euer Tipp falsch, bekommt Ihr Euer Geld direkt zurück erstattet. Ich will mich jetzt bei expekt registrieren & diesen Cashback Bonus sichern!

BuchmacherTippBestquote 
tipicoSieg Hertha2,06Jetzt wetten!
Bet3000Sieg Heidenheim4,00Jetzt wetten!
tipico
Unentschieden nach 90 Minuten3,30Jetzt wetten!
tipicoSieg Hertha mit 2 Toren Differen4,00Jetzt wetten!
bet365Gesamt-Tore Under 2,51,60Jetzt wetten!
bwinBeide Teams treffen1,80Jetzt wetten!

Aufstellungen & TV-Tipps

Anstoß: 19.00 Uhr, live bei Sky. Free-TV-Highlights ab 22.30 Uhr in der ARD.

Schiedsrichter: Deniz Aytekin.

Heidenheim-Hertha-Aufstellungen-08-02-2016