Dynamo Dresden: Kutschke will nicht mehr weg

Torjäger möchte nicht nach Nürnberg zurückkehren

Stefan Kutschke, Top-Torjäger von Dynamo Dresden.

Stefan Kutschke will auch weiterhin für die SGD auf Torejagd gehen. ©Imago

29 Spiele, 16 Tore, vier Assists – Stefan Kutschke spielt eine herausragende Saison für Dynamo Dresden. Alleine in den jüngsten vier Partien hat der 28-Jährige fünf Treffer erzielt, darunter ein Hattrick im Auswärtsspiel beim VfB Stuttgart. Es ist natürlich keine Frage, dass die SGD den Torjäger gerne behalten würde – allerdings ist Kutschke bislang nur vom 1. FC Nürnberg ausgeliehen.

Dresden spielt für mich die größte Rolle. (Stefan Kutschke)

Eigentlich muss er im Sommer an den Valznerweiher zurück. Doch Kutschke hat darauf überhaupt keine Lust. Im Interview mit der Sport Bild (Heft 16/2017 vom 19.04.17) sagte der Stürmer: „Ich war bei vielen Vereinen und bin froh, dass ich angekommen bin. Ich will gar nichts Exotisches mehr. Dresden spielt für mich die größte Rolle.“ Außerdem spricht er mit Bezug auf Nürnberg von der „schlimmsten Zeit meiner Karriere“.

Kutschkes Herzensverein

Deutlicher kann es der gebürtige Dresdner wohl nicht sagen: Stefan Kutschke will unbedingt bei Dynamo bleiben. Kein Wunder, denn die SGD war schon immer sein Lieblingsklub, noch heute ist er Mitglied bei den Ultras. Deswegen hat er auch ein spezielles Gefühl, wenn er für Dresden spielt, als für irgendeinen anderen Verein: „Vollgas gibt man überall. Aber du hast ein anderes Herzblut dabei. Du musst bei den Spielen nur den Leuten ins Gesicht schauen, dann weißt du, wie sie gerade fühlen.“

Bisher gab es noch keine Entscheidung bezüglich der Zukunft von Kutschke. Wenn der „Club“ darauf besteht, den Angreifer zurückzuholen, dann hat er keine Wahl. Nach den bisherigen Aussagen des 28-Jährigen werden es sich Nürnberger Verantwortlichen aber sicher zweimal überlegen, ob sie Stefan Kutschke wiederhaben wollen.

Gewinnt Dresden am Fürther Ronhof? Jetzt wetten!