Dynamo Dresden: Philip Heise verpflichtet

Linksverteidiger unterschreibt für zweieinhalb Jahre

Philip Heise hat in Dresden unterschrieben.

Hier noch im VfB-Dress, bald im Trikot von Dynamo Dresden unterwegs: Linksverteidiger Philip Heise. ©Imago

Dynamo Dresden kann den nächsten Neuzugang vermelden: Wie der Verein am Dienstagmittag mitteilte, wird Philip Heise vom VfB Stuttgart unter Vertrag genommen. Der Linksverteidiger hat an der Elbe einen Kontrakt bis zum 30. Juni 2019 unterschrieben. Schon am morgigen Mittwoch soll der 25-Jährige beim Testspiel gegen den Chemnitzer FC erstmals das SGD-Trikot überstreifen.

Philip bringt eine Qualität mit, die uns gut tun wird. (Ralf Minge)

Dynamos Sportgeschäftsführer Ralf Minge sagte zu der Verpflichtung in einer Pressemitteilung: „Wir hatten Philip schon lange im Fokus und freuen uns sehr, dass es uns nun gelungen ist, ihn zu verpflichten. Er bringt als gelernter Linksverteidiger eine Qualität mit, die uns gut tun wird. (…) Wir wollen unsere Mannschaft Schritt für Schritt weiterentwickeln und die Qualität in unserem Kader auch im Hinblick auf die neue Saison sukzessive erhöhen. Ein beständiger Konkurrenzkampf auf allen Positionen gehört dazu, mit Philips Verpflichtung bringen wir hier zusätzliche Intensität rein.“

In Stuttgart ohne Chance

Philip Heise war im Sommer 2015 als Stammspieler vom 1. FC Heidenheim zum VfB Stuttgart gekommen. Schon in der Bundesliga kam der Defensivmann nur sehr sporadisch zum Einsatz, in dieser Saison durfte er nur im ersten Saisonspiel für eine Halbzeit ran. 

Ich will endlich wieder Fußball spielen. (Philip Heise)

Nun will Heise in Dresden einen Neustart wagen: „Ich bin glücklich, dass der Wechsel zu Dynamo zustande gekommen ist. Ich freue mich auf diesen Schritt und bin überzeugt, dass er für mich in meiner Entwicklung als Fußball-Profi genau der richtige zur richtigen Zeit ist. Ich will endlich wieder Fußball spielen und mit meinen Qualitäten zum Erfolg der Mannschaft beitragen. Ich werde vom ersten Tag an alles dafür geben, mich schnell in die funktionierende Gruppe zu integrieren.“

Der Vertrag des Linksverteidigers in Dresden gilt sowohl für die Bundesliga als auch für die 2. Liga. Über die Ablösesumme wurde bislang nichts bekannt.