Dynamo Dresden: Vertrag für Binyam Belay rückt näher

Probespieler empfiehlt sich mit zwei Toren

Uwe Neuhaus

Kann mit dem Stand der Vorbereitung zufrieden sein: Uwe Neuhaus © Imago

Zwei Wochen vor dem Start in die neue Saison hat Dynamo Dresden am gestrigen Samstag mit einem 3:2-Sieg gegen die SpVgg Unterhaching weiteres Selbstvertrauen getankt.

Nachdem unter der Woche schon der VfB Stuttgart mit 2:1 bezwungen worden war, tat sich die SGD zum Abschluss des Trainingslagers in Bad Gögging gegen den Drittliga-Aufsteiger zwar lange schwer, feierte am Ende aber mit einer Energieleistung vor rund 1.000 Zuschauern im Waldstadion in Sandharlanden doch noch einen Erfolg.

Zur Pause lag Dresden durch Treffer von Dominik Stahl und Stephan Hain mit 0:2 zurück, doch unmittelbar nach Wiederbeginn war es Binyam Belay der innerhalb von zwei Minuten jeweils auf Vorarbeit von Sascha Horvath zum 2:2 ausglich. Der Probespieler aus Äthiopien sammelte damit weitere Argumente in eigener Sache. Eine Verpflichtung des 18-Jährigen, der gegen Unterhaching 90 Minuten lang auf dem linken Flügel agierte, dürfte nicht mehr in weiter Ferne liegen.

Trainingsfrei bis Dienstag

Aber auch Belays Pendant auf dem rechten Flügel konnte Pluspunkte im Kampf um einen Stammplatz sichern. Marcel Hilßner, der vor einem Jahr vom SV Werder Bremen II kam, aber nur bedingt Fuß fassen konnte, markierte gegen Unterhaching in der 50. Minute mit einem direkt verwandelten Freistoß den Siegtreffer.

Im Anschluss an die Partie trat der Dynamo-Tross die Heimreise nach Dresden an. Dort steht am heutigen Sonntag nur ein individuelles Auslaufen auf dem Programm, bevor nach einem trainingsfreien Montag ab Dienstag die finale Phase der Vorbereitung eingeläutet wird.

Wo landet Dresden 2018? Jetzt wetten!