Fortuna Düsseldorf: Nikola Djurdjic im Anflug – Mike van Duinen vor dem Absprung

Djurdjic kommt auf Leihbasis

Mit dem griechischen Flügelspieler Charalampos Mavrias, der inklusive Kaufoption vom AFC Sunderland ausgeliehen wurde, und dem japanischen Mittelfeldtalent Justin Toshiki Kinjo aus dem Nachwuchs des TSV 1860 München hat Fortuna Düsseldorf in der vergangenen Woche zwei Neuzugänge an Land gezogen und allem Anschein nach folgt am heutigen Montag Nummer drei.

Denn die Stürmersuche der Fortuna scheint kurz vor Transferschluss um 18 Uhr doch noch erfolgreich zu enden. Nach Informationen von bild.de wechselt Nikola Djurdjic vom FC Augsburg auf Leihbasis an den Rhein. Der serbische Angreifer, der beim FCA trotz Vertrages bis 2017 keine großen Perspektiven mehr hatte, war im ersten Halbjahr der Saison an Malmö FF verliehen und konnte beim schwedischen Top-Klub mit fünf Toren und sieben Vorlagen in zwölf Partien der schwedischen Allsvenskan durchaus überzeugen.

In der Champions League gelang dem 29-Jährigen hingegen bei zehn Einsätzen inklusive Qualifikation nur ein Treffer. In Deutschland stehen für Djurdjic in 31 Bundesliga-Partien für Augsburg und die SpVgg Greuther Fürth sechs Tore und drei Assists zu Buche, in 15 Zweitliga-Spielen für Fürth vier Tore und eine Vorlage.

van Duinen nach Kerkrade

Während sich Djurdjic im Anflug befindet und heute vorgestellt werden dürfte, steht ein Sommer-Neuzugang vor dem Absprung. So soll der für rund 500.000 Euro von ADO Den Haag gekommene Mike van Duinen in seine niederländische Heimat zu Roda Kerkrade verliehen werden.

Mit nur einem Tor in zwölf Spielen konnte der Mittelstürmer die in ihn gesetzten Erwartungen nicht erfüllen. Ob van Duinen nach dem Ende der Leihe noch einmal zurückkehrt, ist nach jetzigem Stand fraglich.