Fortuna Düsseldorf: Ohne Rouwen Hennings gegen St. Pauli

Friedhelm Funkel bleibt gelassen

Rouwen Hennings

Rouwen Hennings verpasst das Duell mit Ex-Klub St. Pauli © Imago

Was sich in den letzten Tagen schon angedeutet hat, ist nun Gewissheit. Fortuna Düsseldorf muss am heutigen Freitag im Schlüsselspiel gegen den FC St. Pauli auf Rouwen Hennings verzichten. Der Torjäger, der einst selbst für St. Pauli aktiv war, wird nach einem Magen-Darm-Infekt nicht rechtzeitig fit.

Hennings wird definitiv ausfallen. (Friedhelm Funkel)

„Hennings wird definitiv ausfallen. Er wird gegen St. Pauli nicht mal zum Kader gehören“, verriet Trainer Friedhelm Funkel gegenüber der Rheinischen Post, dass es für seinen Mittelstürmer nicht reicht.

Wie Funkel Hennings ersetzen wird, ist noch offen. Emmanuel Iyoha wäre nach auskurierten Oberschenkelproblemen eine Option, aber auch Routinier Oliver Fink könnte als falsche Neun in vorderster Front aufgeboten werden. Mit Fink im Sturm könnte Marcel Sobottka im Mittelfeld beginnen und ein Luxusproblem würde sich von selbst lösen.

Funkel bleibt auch bei Niederlage gegen St. Pauli

Trotz der angespannten Situation ist Funkel bemüht, Ruhe auszustrahlen. Die Gelassenheit beim erfahrenen Coach wirkt indes alles andere als künstlich. Wohl auch deshalb, weil sich Funkel trotz einer bislang wenig überzeugenden Rückrunde keine Sorgen um seinen Job machen muss. Nach Informationen der Bild würde in Düsseldorf auch bei einer Niederlage gegen St. Pauli, mit der die Fortuna mitten im Abstiegskampf angekommen wäre, nicht über die Position des Trainers nachgedacht.

„Es gibt keinen Grund, über die Rückendeckung zu zweifeln“, spürt Funkel dieses uneingeschränkte Vertrauen auch, was im Endspurt durchaus zu einem Vorteil gegenüber anderen Vereinen, bei denen es weitaus hektischer zugeht, werden könnte.

Gewinnt Düsseldorf gegen St. Pauli? Jetzt wetten!