Karlsruher SC: Den FC Bayern ärgern

München reist mit erster Elf an

Prominenter Besuch im Wildpark-Stadion. Erstmals seit über sechs Jahren gibt der FC Bayern München seine Visite in Karlsruhe ab. Das Freundschaftsspiel am Samstag-Nachmittag (Anstoß: 15.30 Uhr, live bei Sat1) hat für die Münchener wertvollen Charakter, ist es doch der einzige Test in der Winterpause und damit zugleich Generalprobe für die kommende Woche beginnende Bundesliga-Rückrunde. Damit ist es auch klar, dass die Münchener mit ihrem kompletten Star-Aufgebot nach Baden reisen. Lediglich die verletzten Ulreich, Götze, Ribéry und Benatia stehen nicht im Kader. Hingegen werden David Alaba, Juan Bernat und Arjen Robben nach Verletzungspausen ihr Comeback feiern.

Miroslav Klose erzielt Tor gegen den KSC

Miroslav Klose erzielt hier das 1:0 beim letzten Auftritt der Bayern in Karlsruhe (Saison 08/09). ©Imago

Bittere Ausfälle beim KSC

Obwohl die Badener noch mitten in der Vorbereitungsphase stecken und am Sonntag ins Trainingslager nach Spanien aufbrechen, hat die Partie für Markus Kauczinski eine hohe Bedeutung: “Das ist ein wichtiges Spiel für uns und es ist schön, sich mit dem FC Bayern vor ausverkauftem Haus messen zu können“ gab der scheidende Coach auf ksc.de an und wer den ehrgeizigen Übungsleiter kennt, weiß auch, dass er immer gewinnen will. Kampflos geschlagen wird sich der KSC gewiss nicht geben.

Für einen Karlsuher sollte es ein besonderes Spiel geben. Der gebürtige Münchener Jan Mauersberger freute sich bereits vor einigen Wochen im Liga-zwei.de-Interview auf das Wiedersehen mit seinem Heimatverein, ist mit Rückenproblemen nun aber zum Zuschauen verdammt. Da auch Daniel Gordon und Dennis Kempe ausfallen, stellt sich die KSC-Viererkette fast von allein auf.

Offen ist noch, wer im Tor steht. Beim jüngsten Test gegen Ingolstadt (0:1) begann wieder Rene Vollath, der ebenso in den letzten beiden Pflichtspielen vor der Winterpause den Kasten hütete. Routinier Dirk Orlishausen kam gegen den Bundesligisten zwar in Hälfte zwei zum Zug, ob er sich aber auch gegen die Bayern beweisen darf, ist fraglich. Unter der Woche verlängerten die Verantwortlichen nämlich den Vertrag mit Vollath, der sicher nicht für weitere Jahre auf der Ersatzbank unterschrieben hat. Ist der Torwartwechsel beim KSC also endgültig?

Aktion für Fußball-Fans

Lust mal auf Fußball zu wetten? Keine Angst, es ist absolut legal und mit keinem Risiko verbunden. Melde dich über diesen Link bei expekt an, zahle nur 10€ und erhalte bei einer falschen Wette direkt dein Geld zurück. Natürlich kannst du auch mehr einzahlen, dein Einsatz ist bis zu 100€ komplett abgesichert. Hier findest du weitere Infos.