RB Leipzig: Startelf-Chance für Davie Selke – FC Barcelona am Angreifer interessiert?

Nach gutem Start nicht mehr viel

An den ersten zehn Spieltagen dieser Saison gelangen Davie Selke sechs Treffer bei nur neun Einsätzen. Die acht Millionen Euro Ablöse, die RB Leipzig für den Junioren-Nationalstürmer an den SV Werder Bremen überwiesen hat, schienen sich so schnell bezahlt zu machen.

Seitdem traf Selke allerdings bei zwölf Einsätzen nur noch ein weiteres Mal und saß bei allen sechs bisherigen Spielen nach der Winterpause zu Beginn auf der Bank. Dreimal entschied sich Trainer Ralf Rangnick sogar gegen eine Einwechslung, womit der 21-Jährige, der auch im Hinblick auf die Nationalmannschaft als Sturmhoffnung gilt, sicherlich nicht zufrieden sein konnte.

Rangnick fordert Selke

Am morgigen Sonntag im Heimspiel gegen den TSV 1860 München erhält Selke nun aber seine erste Startelf-Chance im neuen Jahr, weil der zuletzt in der Spitze agierende Yussuf Poulsen gelbgesperrt fehlt. Coach Rangnick hat sich auf Selke als Poulsen-Ersatz festgelegt, macht gegenüber “Bild” aber auch deutlich, vom Angreifer einiges zu erwarten: “Davie hat die nötigen Werkzeuge, um sich durchzusetzen und erfolgreich zu sein. Er muss diese Werkzeuge aber endlich auch wieder mit Überzeugung auf den Platz bringen.”

Selke äußerte sich derweil in den letzten Wochen nicht zu seiner Situation, weiß aber natürlich, mit Leistung überzeugen zu müssen. Auch deshalb, damit die Leipziger Verantwortlichen für die neue Saison ihm nicht noch einen weiteren Hochkaräter vor die Nase setzen.

Dabei steht Selke selbst auch im Fokus anderer Klubs. So berichtet die spanische “El Mundo Deportivo” nun davon, dass der 1,92 Meter große Angreifer sogar im Notizblock des FC Barcelona stehen soll. Allzu viel freilich sollte man auf diese Gerüchte nicht geben, wenngleich Barca den Weg Selkes seit dessen sechs Treffern bei der U19-Europameisterschaft 2014 durchaus verfolgt.

Fan von RB Leipzig & noch nicht bei Sponsor tipico registriert?“ Jetzt 100€ tipico Bonus kassieren!