SpVgg Greuther Fürth: Marcel Franke wechselt nach England

Innenverteidiger zieht es zu Norwich City

Marcel Franke für Greuther Fürth

Marcel Franke steigt mit seinen 1,93 Meter künftig für Norwich City in die Kopfballduelle. ©Imago

Bereits vor wenigen Tagen wurde über einen Wechsel von Marcel Franke spekuliert. Der Innenverteidiger liebäugelte mit einem Wechsel in die Bundesliga. Jetzt steht der Abgang des 24-Jährigen fest. Es geht allerdings nicht in die deutsche Elite-Liga, sondern nach England.

Wie die SpVgg am heutigen Freitag vermeldete wechselt Franke zum englischen Zweitligisten Norwich City. Über die Ablösemodalitäten vereinbarten beide Vereine Stillschweigen.

Engpass in der Innenverteidigung

„Marcel hat uns unmissverständlich klar gemacht, dass er sich verändern möchte. Wir wünschen ihm, dass die positive Entwicklung, die er bei uns in den letzten beiden Jahren genommen hat, auch in Norwich weitergeht“, so Fürths Sportdirektor Ramazan Yildirim.

Franke war vor zwei Jahren vom Halleschen FC zu den Greuthern gekommen. Nach anfänglichen Schwierigkeiten entwickelte er sich zum Stammspieler und war in der vergangenen Saison Leistungsträger in der Fürther Defensive.

Da wie bekannt Richard Magyar für den Saisonstart ausfällt, dürfte die SpVgg bald einen Neuzugang für die Innenverteidigung präsentieren. Als Kandidat wurde zuletzt Augsburgs Marvin Friedrich genannt.

Auch Kapitän Marco Caligiuri musste zuletzt verletzungsbedingt aussetzen. Er erlitt eine Wadenzerrung, sein Einsatz zum Saisonstart ist jedoch derzeit nicht in Gefahr.

Wo landet Greuther Fürth 2018? Jetzt wetten!