VfB Stuttgart: Lockt der AS Rom Timo Baumgartl?

Gerüchte um das Abwehrtalent

Timo Baumgartl

Timo Baumgartl gehört zu den größten Defensivtalenten Deutschlands © Imago

Noch fehlen ein paar Schritte, doch schafft der VfB Stuttgart den direkten Wiederaufstieg in die Bundesliga, hätten die Schwaben zumindest in finanzieller Hinsicht sehr gute Voraussetzungen. Denn nachdem entsprechende Pläne schon länger bekannt waren, konnten die Schwaben am gestrigen Mittwoch eine bevorstehende strategische Partnerschaft mit der Daimler AG verkünden – für den Fall, dass die VfB-Mitglieder bei der außerordentlichen Mitgliederversammlung am 1. Juni 2017 ihre Zustimmung zur geplanten Ausgliederung erteilen.

Der Automobilkonzern würde im Aufstiegsfall für 11,75 Prozent der Anteile der neuen VfB Stuttgart AG 41,5 Millionen Euro bezahlen, die laut Mitteilung auf der vereinseigenen Webseite „vollumfänglich in den Profi- und Nachwuchsbereich“ investiert würden. Steigt der VfB nicht auf, würde Daimler zunächst nur fünf Prozent der Anteile für 10,5 Millionen Euro erwerben. Diese Summe würde sicherstellen, dass auch im kommenden Jahr eine aufstiegsreife Mannschaft aufgeboten werden könnte.

Baumgartl einer von mehreren Kandidaten in Rom?

Generell plant der VfB mit allen Leistungsträgern und will keine Stammspieler abgeben. Abzuwarten bleibt freilich, was im Falle einer konkreten und lukrativen Offerte passiert. Möglich scheint ein solches Angebot für Timo Baumgartl, für den es bereits im letzten Sommer zahlreiche Interessenten gab und der nun von der Corriere dello Sport mit dem AS Rom in Verbindung gebracht wird.

Die Roma plant für die neue Saison die Verpflichtung eines talentierten Innenverteidigers und neben Clement Lenglet (FC Sevilla) sowie Issa Diop (FC Toulouse) gilt der 21-jährige Baumgartl als einer von mehreren Kandidaten. Angesichts eines noch bis 2020 laufenden Vertrages hat der VfB aber alle Trümpfe in der Hand und muss nicht verkaufen, wenn kein entsprechender finanzieller Anreiz geschaffen wird.

Schafft der VfB Stuttgart den Aufstieg? Jetzt wetten!