VfB Stuttgart: Weitere Spieler vor dem Absprung

Gehen gleich fünf Akteure?

Alexandru Maxim

Hat offenbar mehrere Optionen in England: Alexandru Maxim © Imago

Nachdem Stephen Sama inzwischen auch offiziell zur SpVgg Greuther Fürth verabschiedet worden ist und auch etwas überraschend der Abgang von Max Besuschkow zu Eintracht Frankfurt vermeldet wurde, werden bis Transferschluss Ende Januar noch weitere Spieler den VfB Stuttgart verlassen.

Und zumindest bei zwei Akteuren, die sportlich keine große Rolle mehr spielen und auch gehen sollen, könnte es schnell gehen. Wie die Stuttgarter Nachrichten berichten, steht Boris Tashchy vor einem Wechsel zu Arminia Bielefeld und damit zugleich zu seinem ehemaligen Trainer bei der zweiten Mannschaft und auch den Profis des VfB, Jürgen Kramny.

Maxim auf der Insel begehrt

Außerdem steht wohl auch der Abgang von Philipp Heise bevor. Der Linksverteidiger tendiert laut den „Stuttgarter Nachrichten“ dazu, Sama nach Fürth zu folgen, scheint aber offenbar auch noch beim 1. FC Union Berlin ein Thema zu sein.

Und schließlich ist auch nicht unwahrscheinlich, dass Alexandru Maxim Stuttgart im Winter den Rücken kehrt. Der rumänische Spielmacher, dessen Potential unbestritten ist, der aber zu selten wirklich eine dominante Rolle einnimmt, wird schon seit einigen Wochen mit Leeds United in Verbindung gebracht. Zwischen dem VfB und dem englischen Zweitligisten soll es auch schon Gespräche gegeben haben. Allerdings soll nun mit Hull City auch noch ein Klub aus der Premier League Interesse an Maxim bekunden, dessen Verkauf aufgrund eines bis 2019 laufenden Vertrages eine stattliche Ablöse in die VfB-Kassen spülen würde.