Vorschau auf Dynamo Dresden vs SV Sandhausen

Aufstellung, Prognose & Tipp zum Spiel am 19.03.2017

Jakub Kosecki, Andreas Lambertz

Intensives Duell zwischen Jakub Kosecki und Andreas Lambertz © Imago

Unsere Wett-Empfehlung:

Wo soll ich wetten?Warum? 
tipico10€ Wette ohne RisikoJetzt wetten!
betwayÜber 150 WettmöglichkeitenJetzt wetten!

Auch vor ihrem direkten Duell am 25. Spieltag gehören Dynamo Dresden und der SV Sandhausen nach wie vor zu den positiven Überraschungen dieser Saison. Bei Sandhausen läuft es aktuell zwar nicht mehr wirklich rund, doch die bereits 32 Punkte auf dem Konto sind eine mehr als solide Basis für ein sorgenfreies Saisonende.

Dresden hat sechs Zähler mehr auf dem Konto und könnte bei optimalem Verlauf der nächsten Wochen vielleicht sogar noch ins Aufstiegsrennen eingreifen. Das primäre Ziel, sich von der Abstiegszone fernzuhalten, hat der Aufsteiger aber schon jetzt erreicht.

Dynamo zurück in der Erfolgsspur – Sandhausen sechsmal sieglos

Mit 27 Punkten hat Dynamo Dresden eine bemerkenswert gute Hinrunde gespielt und mit einem 2:1-Sieg zum Rückrundenstart beim 1. FC Nürnberg dann sogar die Bundesliga-Träume in der Anhängerschaft geschürt. Drei Spiele gegen gegen den 1. FC Union Berlin (0:0), beim FC St. Pauli (0:2) und gegen Hannover 96 (1:2) sowie nur einen Punkt später war Platz drei aber wieder in deutlich weitere Ferne gerückt. Zuletzt aber präsentierte sich Dynamo wieder richtig gut und holte aus den drei Partien bei Erzgebirge Aue (4:1), gegen den 1. FC Kaiserslautern (3:3) und bei den Würzburger Kickers (2:0) sieben Zähler.

Der SV Sandhausen hatte zur Winterpause 24 Punkte auf dem Konto und legte mit Siegen bei Fortuna Düsseldorf (3:0) und gegen Erzgebirge Aue (2:0) einen Traumstart ins neue Jahr hin. Danach aber führte das Aus im DFB-Pokal gegen den FC Schalke 04 (1:4) zu einem kleinen Bruch. Es folgten beim VfB Stuttgart (1:2), beim 1. FC Kaiserslautern (0:3) und gegen Eintracht Braunschweig (0:1) drei Niederlagen in Serie. Beim 1. FC Heidenheim (2:2) und gegen die SpVgg Greuther Fürth (1:1) wurde danach zweimal zwar nicht verloren, doch mittlerweile sind es auch schon sechs Pflichtspiele ohne Sieg.

Dynamo Dresden: Ballas zurück in der Startelf?

Dresdens Trainer Uwe Neuhaus hat bis auf Akaki Gogia, der weiterhin ausfällt, alle Mann an Bord. Auf der einen oder anderen Position bieten sich Neuhaus dadurch mehrere Alternativen, wenngleich der erfahrene Fußball-Lehrer meist wenig verändert und nach dem Sieg in Würzburg auch kaum Gründe für Umstellungen hat.

Denkbar ist aber, dass der vergangene Woche bereits wieder eingewechselte Florian Ballas nach überstandener Schulterverletzung in die Mannschaft rückt und mit Giuliano Modica die Innenverteidigung bildet. Zum einen, weil sich Ballas vor seiner Zwangspause zum Abwehrchef aufgeschwungen hat, zum anderen aber auch, weil sein Vertreter Jannik Müller in Würzburg nicht immer souverän agierte.

SV Sandhausen: Kocak mit einigen Optionen

SVS-Coach Kenan Kocak hat bis auf den Langzeitverletzten Maximilian Jansen sowie auf Jose-Pierre Vunguidica und Richard Sukuta-Pasu seinen kompletten Kader zur Verfügung und dadurch in allen Mannschaftsteilen Variationsmöglichkeiten. Und es ist durchaus wahrscheinlich, dass Kocak seine Startelf im Vergleich zur Vorwoche umbauen wird.

So könnte der zuletzt angeschlagen nur eingewechselte Andrew Wooten wieder gemeinsam mit Lucas Höler die bewährte Doppelspitze bilden. Manuel Stiefler, der gegen Fürth in einem 4-2-3-1 als Zehner auflief, müsste dann weichen.

Ein Luxusproblem hat Kocak derweil auf den offensiven Außenbahnen. Moritz Kuhn und Jakub Kosecki haben dort zuletzt überzeugt, doch nun kehrt der gesetzte Thomas Pledl nach ausgestandenen muskulären Problemen zurück und dürfte einen der beiden verdrängen.

Wieder dabei ist nach verbüßter Sperre auch Daniel Lukasik, der im defensiven Mittelfeld aber wohl Stefan Kulovits und Denis Linsmayer den Vortritt lassen muss. Offen ist derweil, ob Tim Kister in der Innenverteidigung neben Daniel Gordon ran darf oder ob erneut Tim Knipping den Vorzug erhält.

Wer wird gewinnen?
Klicke auf deinen Favoriten
Lade Tippspiel...

Wett Tipps zum Spiel

Dresden stellt mit zwölf Toren die drittbeste Offensive der Rückrunde. Sandhausen blieb sechsmal in Folge nicht ohne Gegentor.

Dresden trifft 1,20 mit Interwetten – jetzt wetten

In fünf der letzten acht Spiele des SV Sandhausen fielen mindestens drei Tore. Ebenso in drei der letzten vier Partien Dynamos.

Over 2,5 1,85 mit Interwetten – jetzt wetten

TV-Tipps: Live-Übertragung auf Sky & Sky Go (Anstoß: Sonntag, 13.30 Uhr), Free-TV-Highlights ab 19 Uhr bei Hattrick – die 2. Bundesliga (Sport 1)