Vorschau auf Greuther Fürth vs Dynamo Dresden

Aufstellung, Prognose & Tipp zum Spiel am 21.04.2017

Setzt sich Zulj gegen Gogia durch? Jetzt auf Fürth gegen Dynamo Dresden wetten

Eines seiner letzten Heimspiele im Fürther Trikot? Robert Zulj (l.) will sich gegen Dynamo wieder zeigen. ©Imago/Zink

2. Liga-Bonus:

AnbieterGutscheincodeWert 
InterwettenVIP*****

10€Jetzt einlösen!

tipicoMAX*****
10€Jetzt einlösen

Nach 29 Spieltagen kämpfen in der 2. Bundesliga noch vier Mannschaften um den Aufstieg und zwölf Teams gehören derzeit noch zum sehr großen Kreis der Abstiegskandidaten. Das kleine Niemandsland der Tabelle bilden die SpVgg Greuther Fürth, die mit 40 Punkten gesichert sein sollte, und Dynamo Dresden, die sich nun direkt gegenüberstehen.

Die SGD besitzt bei acht Punkten Rückstand auf Platz drei zwar noch Aufstiegschancen, diese sind aber eher theoretischer Natur. Die Saison einfach ausklingen lassen, wollen beide Vereine aber nicht, sondern auch mit Blick auf das TV-Geld-Ranking die aktuelle Tabellenposition zumindest verteidigen.

Erfolgsserien gerissen – Beide nun seit zwei Spielen sieglos

Die SpVgg Greuther Fürth ist in der Rückrunde zwischenzeitlich neun Spiele lang ungeschlagen geblieben, hat zuletzt aber beim 1. FC Kaiserslautern (0:2) und beim VfL Bochum (0:1) zwei Niederlagen kassiert. Trainer Janos Radoki, der unter der Woche seinen Vertrag verlängert hat, vermisste dabei den letzten Tick Entschlossenheit, den seine Schützlinge gegen Dresden wieder auf den Platz bringen sollen.

Und am liebsten würde Radoki dann an die letzten drei Fürther Heimspiele gegen Dresden anknüpfen, die das Kleeblatt alle für sich entscheiden konnte. Insgesamt allerdings hat Fürth mit vier Siegen, zwei Remis und drei Niederlagen die Nase im Direktvergleich nur ganz knapp vorne.

Nach 14 Punkten aus den sechs Partien vom 22. bis 27. Spieltag, die in Dresden die Hoffnungen auf den direkten Durchmarsch in die Bundesliga nochmals befeuert haben, kassierte Dynamo zuletzt mit dem 0:1 bei Eintracht Braunschweig und dem 1:1 gegen Fortuna Düsseldorf zwei Rückschläge. Gerade gegen Düsseldorf lieferte die SGD eine ihrer schwächsten Saisonleistungen ab, für die es mit einer Krankheitswelle in den Tagen vor dem Spiel aber durchaus einen guten Grund gab.

SpVgg Greuther Fürth: Einige Änderungen möglich

Aktuell sucht Fürths Coach Radoki nach einer funktionierenden Formation und hat wohl wieder mehr Alternativen als vergangene Woche in Bochum. Denn die dort fehlenden Johannes van den Bergh (nach Bluterguss) und Adam Pinter (nach muskulären Problemen) stehen voraussichtlich wieder zur Verfügung.

Van den Bergh könnte dann anstelle von Dominik Schad auf die linke Abwehrseite rücken, während Pinter genau wie der zuletzt auf die Bank verbannte Andreas Hofmann im zentralen Mittelfeld für Benedikt Kirsch beginnen könnten.

Bis auf Mathis Bolly und Ersatzkeeper Marius Funk stehen alle Mann zur Verfügung. Auch Veton Berisha, der ein heißer Kandidat ist, um im Angriff den Vorzug vor Sercan Sararer zu erhalten, der in Bochum gänzlich neben den Schuhen stand und sich nicht für eine weitere Startelfnominierung empfehlen konnte.

Dynamo Dresden: Aosman zurück – Schonung für Gogia?

Nachdem sich vergangene Woche vor dem Spiel gegen Düsseldorf letztlich doch alle Stammkräfte rechtzeitig von einem Virus-Infekt zurückgemeldet haben, kann Trainer Uwe Neuhaus in Fürth auch wieder auf Aias Aosman bauen, der seine Gelbsperre abgesessen hat. Damit stehen nur Marco Hartmann und Pascal Testroet weiterhin auf der Ausfallliste.

Mit der Rückkehr von Aosman wächst die Auswahl im offensiven Mittelfeld noch einmal an. Bilden erneut Andreas Lambertz und Niklas Hauptmann die Zentrale vor dem einzigen Sechser Manuel Konrad, bleiben hinter Stürmer Stefan Kutschke nur zwei Plätze, für die sich mit Marvin Stefaniak, Erich Berko, Akaki Gogia und Aosman gleich vier Spieler bewerben. Aosman wäre indes auch eine Alternative zu Lambertz.

Gut möglich ist, dass Coach Neuhaus Gogia zunächst schont, nachdem der lange verletzte Offensivmann gegen Düsseldorf etwas überraschend über eine Stunde auf dem Platz gestanden hatte.

Wett Tipps zum Spiel

Fürth hat vier von fünf Rückrunden-Heimspielen gewonnen und keines verloren. Dresden ist auswärts seit zwei Partien sieglos.

Tipp: Fürth verliert nicht. Einsatz: 10€. Gewinn: 14,50€. Nur heute – Gewinn verdoppeln (29€)!

In keinem der letzten elf Fürther Pflichtspiele fielen mehr als zwei Tore. Dresden erzielte in den beiden letzten Spielen insgesamt nur ein Tor.

Tipp: Max. 2 Tore im Spiel. Einsatz: 10€. Gewinn: 18,50€. Nur heute – Gewinn verdoppeln (37€)!

TV-Tipps: Live-Übertragung auf Sky & Sky Go (Anstoß: Freitag, 18.30 Uhr), Free-TV-Highlights ab 22.15 Uhr bei Hattrick – die 2. Bundesliga (Sport 1)