Vorschau auf Heidenheim vs Bielefeld

Aufstellung, Prognose & Tipp zum Spiel am 22.04.2017

Setzt sich Junglas gegen Griesbeck durch? Jetzt auf Heidenheim gegen Bielefeld wetten

Manuel Junglas (r.) und die Arminia wollen Heidenheim öfter in Bedrängnis bringen ©Imago/pmk

2. Liga-Bonus:

AnbieterGutscheincodeWert 
InterwettenVIP*****

10€Jetzt einlösen!

tipicoMAX*****
10€Jetzt einlösen

Mit dem 1:0 beim Karlsruher SC, dem erst zweiten Sieg in der Rückrunde, hat der 1. FC Heidenheim am vergangenen Wochenende einen wohl schon vorentscheidenden Schritt zum auch rechnerisch sicheren Klassenerhalt gemacht, wenngleich die aktuellen 39 Punkte am Ende nicht zwingend reichen müssen.

Dementsprechend wird der FCH nun im Heimspiel gegen Arminia Bielefeld alles daran setzen, den Deckel drauf zu machen und das neue Saisonziel, Platz sechs, im Auge zu behalten. Bielefeld steht derweil als Tabellenvorletzter unter Zugzwang und darf sich bei zwei Punkten Rückstand auf den Relegationsplatz und bis zum rettenden Ufer eigentlich keine Niederlage erlauben.

Heidenheim enttäuscht 2017 – Saibene erstmals geschlagen

Die bessere Mannschaft war der 1. FC Heidenheim in Karlsruhe nicht, doch am Ende reichte es zu einem wichtigen Dreier, ohne den man auf der Ostalb wohl hätte anfangen müssen zu zittern. Ein positives Saisonfazit wird es unter dem Strich aber doch nur dann geben, wenn im Schlussspurt noch gut gepunktet wird. Denn zehn Zähler aus zwölf Rückrundenspielen stellen fraglos eine Enttäuschung dar, insbesondere in Relation zu den 29 Punkten der Hinrunde.

Liebend gerne ausbauen würde Heidenheim die bisherige Heimbilanz gegen Bielefeld. Denn dreimal war die Arminia zu Gast in der Voith-Arena und dreimal mussten die Ostwestfalen die Heimreise mit leeren Händen antreten. Deshalb spricht auch die Gesamtbilanz zwischen beiden Klubs mit vier Siegen, einem Remis und zwei Niederlagen für den FCH.

Das insgesamt unglückliche 2:3 am vergangenen Montag gegen den VfB Stuttgart war Bielefelds erste Niederlage nach zuvor zehn Punkten aus vier Spielen. Erstmals geschlagen geben musste sich damit auch der neue Arminen-Coach Jeff Saibene, der zuvor aber mit dem 3:1-Sieg beim SV Sandhausen eine schwarze Auswärtsserie von einem Jahr ohne Sieg beenden konnte. Und weil drei der fünf verbleibenden Bielefelder Saisonspiele in der Fremde stattfinden, werden für den Klassenerhalt weitere Auswärtspunkte nötig sein.

1. FC Heidenheim: Große Personalsorgen – Kapitän Schnatterer fehlt

Heidenheims Trainer Frank Schmidt plagen vor dem Spiel gegen Bielefeld enorme Personalsorgen. Zusätzlich zu den Langzeitverletzten Kevin Kraus, Timo Beermann und Dominik Widemann fallen auch Tim Skarke (Adduktorenprobleme), Tim Kleindienst (Gelbsperre) und Marc Schnatterer (Oberschenkelprobleme) aus. Insbesondere das Fehlen von Kapitän Schnatterer ist kaum zu kompensieren.

Ebenfalls wohl noch keine Option für die Startelf ist Ben Halloran, der nach seinem Innenbandriss aber wie in Karlsruhe als Joker kommen könnte. Auf den offensiven Außenbahnen ist die Auswahl ohne Schnatterer, Skarke, Kleindienst und zunächst Halloran schon sehr dünn, zumal Denis Thomalla als zweite Spitze neben John Verhoek gebraucht wird.

Denkbar ist deshalb wie in Karlsruhe eine Formation mit drei eher zentralen Mittelfeldspielern. Ansonsten kommen mit Martin Rasner und Kevin Lankford nur noch Spieler in Frage, die bislang kaum über Einsatzzeiten verfügen.

Arminia Bielefeld: Prietl zurück – Klos wieder auf der Bank?

Im Vergleich zur Niederlage gegen Stuttgart steht Manuel Prietl nach abgesessener Gelbsperre wieder zur Verfügung und dürfte für Stephan Salger auf die Doppelsechs zurückkehren. Ansonsten wird Trainer Saibene nach dem couragierten Auftritt gegen den Tabellenführer wohl nicht allzu viele Veränderungen vornehmen.

Nicht unwahrscheinlich ist deshalb, dass Kapitän Fabian Klos erneut zunächst auf der Bank bleibt, während Andreas Voglsammer die einzige Spitze bildet. Voglsammer könnte aber auch eine Reihe nach hinten gezogen werden, wo nach dem Kreuzbandriss von Christopher Nöthe auf dem linken Flügel noch keine Optimalbesetzung gefunden wurde.

Während Keanu Staude wohl verletzungsbedingt nochmals ausfällt, konnte Leandro Putaro seine Chance nur bedingt nutzen. Sören Brandy wäre indes eine weitere Option oder Florian Hartherz könnte offensiver agieren, wenn dafür Sebastian Schuppan die Linksverteidigerposition übernimmt.

Wett Tipps zum Spiel

Heidenheim muss mit Marc Schnatterer wohl den torgefährlichsten Spieler ersetzen und hat schon in den letzten vier Spielen mit dem Kapitän insgesamt nur zwei Tore erzielt. Bielefeld ließ nur in einem der letzten sechs Spiele mehr als ein gegnerisches Tor zu.

Tipp: Max. 1 Heidenheim-Tor. Einsatz: 10€. Gewinn: 15,50€. Nur heute – Gewinn verdoppeln (31€)!

In den letzten fünf Bielefelder Spielen fielen immer zwei Tore oder mehr. Bei Heidenheim war selbiges zuletzt zwar zweimal nicht, zuvor aber fünfmal in Folge der Fall.

Tipp: Min 2 Tore im Spiel. Einsatz: 10€. Gewinn: 16€. Nur heute – Gewinn verdoppeln (32€)!

TV-Tipps: Live-Übertragung auf Sky & Sky Go (Anstoß: Samstag, 13 Uhr), Free-TV-Highlights ab 18.30 Uhr in der ARD-Sportschau