Vorschau auf VfB Stuttgart vs Würzburg

Aufstellung, Prognose & Tipp zum Spiel am 21.05.2017

Setzt sich Maxim gegen Pisot durch? Jetzt auf Stuttgart gegen Würzburg wetten

Revanchieren sich Alexandru Maxim und der VfB für die Hinspielpleite? ©Imago/Eibner

In der Mercedes-Benz-Arena können am 34. Spieltag gleich mehrere Entscheidungen fallen. Der VfB Stuttgart kann mit einem Sieg gegen die Würzburger Kickers nicht nur die noch vorhandenen, minimalen Restzweifel am Aufstieg beseitigen und sich gleichzeitig die Meisterschaft sichern, wenn Hannover 96 im Parallelspiel beim SV Sandhausen nicht mit fünf Toren Differenz mehr gewinnt als die Schwaben.

Ein VfB-Erfolg und auch schon ein Unentschieden wäre derweil gleichbedeutend mit dem Abstieg der Kickers, die bei einem eigenen Sieg noch auf die Relegation und sogar den direkten Klassenerhalt hoffen dürften. Arminia Bielefeld (bei Dynamo Dresden) und der TSV 1860 München (beim 1. FC Heidenheim) dürfen dann aber jeweils maximal einen Punkt holen.

Kickers-Sieg im Hinspiel für beide mit Folgen

Der 3:0-Sieg der Kickers im Hinspiel kurz vor Weihnachten war aus heutiger Sicht für beide Vereine von Bedeutung. Während in Würzburg dadurch ein schon im Herbst einsetzender Abwärtstrend etwas kaschiert wurde und deshalb vielleicht in der Rückrunde bzw. in der Vorbereitung darauf das eine oder andere Prozent fehlt hat, diente die Partie für den VfB als Wachmacher. In der Winterpause wurde auch basierend auf dieser Pleite knallhart analysiert und offenbar ist es in der Folge gelungen, die Sinne zu schärfen.

Nun will man in Stuttgart den Sack aus eigener Kraft zumachen und sich nach dem 0:1 am vergangenen Wochenende bei Hannover 96 nicht mit zwei Niederlagen in die Sommerpause verabschieden. Trainer Hannes Wolf hat die Woche über in jedem Fall großen Wert auf ein konzentriertes Arbeiten gelegt und wird es nicht zulassen, dass Nachlässigkeiten aufkommen.

In Würzburg hat man unterdessen trotz einer nach wie vor komplett sieglosen Rückrunde die Hoffnung noch nicht verloren. Trainer Bernd Hollerbach hat angekündigt, noch einmal alles in die Waagschale werfen zu wollen, allerdings auch keinen Hehl daraus gemacht, in Stuttgart klarer Außenseiter zu sein.

VfB Stuttgart: Drei Positionen vakant?

Mit Carlos Mane, Jens Grahl und Hans Sarpei fehlen VfB-Coach Hannes Wolf weiterhin die drei Langzeitverletzten, doch ansonsten sind für das Saisonfinale aller Voraussicht nach alle Mann an Bord.

Allzu viele Veränderungen dürfte es im Vergleich zur 0:1-Niederlage in Hannover nicht geben. Obwohl nicht immer stabil, dürfte insbesondere die Viererkette vor Keeper Mitch Langerak in gleicher Besetzung auflaufen. Vor der Abwehrreihe könnte dagegen Matthias Zimmermann für Ebenezer Ofori beginnen, nachdem sich der Ghanaer zuletzt einige leichtfertige Ballverluste erlaubt hat.

Davor dürfte Alexandru Maxim seinen Platz als Zehner sicher haben, während auf den Flügelpositionen Florian Klein rechts und Josip Brekalo links nicht unbedingt mit einer erneuten Nominierung rechnen können. Takuma Asano, Julian Green oder Tobias Werner wären als Alternativen vorhanden. Ebenso wie Daniel Ginczek, der aber als zweite Spitze neben Simon Terodde ins Team käme, was wiederum eine Versetzung von Maxim nach links zur Folge hätte.

Wie stehen die Quoten?

AnbieterVfB gewinntFWK gewinnt 
888sport2.8017.00Jetzt wetten!
bet3651.359.40Jetzt wetten!
tipico1.309.30Jetzt wetten!

Würzburger Kickers: Fröde und Soriano fehlen gesperrt

Kickers-Trainer Bernd Hollerbach hat in den vergangenen Wochen und Monaten vergeblich nach einer richtig funktionierenden Mannschaft gesucht. Und nun muss Hollerbach mit Lukas Fröde und Elia Soriano auch noch auf zwei gelbgesperrte Stammkräfte verzichten. Robert Wulnikowski und Junior Diaz stehen verletzungsbedingt weiter nicht zur Verfügung.

Rico Benatelli wird in seinem vorbehaltlich einer möglichen Relegation letzten Spiel im Kickers-Trikot vermutlich die Fröde-Rolle im zentralen Mittelfeld übernehmen. Im Angriff ist Marco Königs eine Option als Soriano-Ersatz, doch ebenso ist denkbar, dass Hollerbach mit Valdet Rama und Nejmeddin Daghfous zwei offensive Mittelfeldspieler in die vorderste Reihe beordert.

Denkbar ist auch eine Umstellung von Dreier- auf Viererkette und damit die gleiche Taktik wie im so erfolgreichen Hinspiel.

Wett Tipps zum Spiel

Würzburg ist seit 16 Spielen sieglos. Stuttgart gewann fünf seiner letzten sechs Spiele und zwölf von 16 Heimspielen.

Tipp: Stuttgart gewinnt. Einsatz: 10€. Gewinn: 14€. Heute bei 888sport – Gewinn verdoppeln (28€)!

In vier der letzten fünf Spiele hat alleine der VfB Stuttgart dreimal getroffen. Würzburg blieb fünfmal in Folge nicht ohne Gegentor.

Tipp: Min. 3 Tore im Spiel. Einsatz: 10€. Gewinn: 17€. Heute bei 888sport – Gewinn verdoppeln (34€)!

TV-Tipps: Live-Übertragung auf Sky & Sky Go (Anstoß: Sonntag, 15.30 Uhr), Free-TV-Highlights ab 18.30 Uhr bei Hattrick – die 2. Bundesliga (Sport 1)

Exklusive Gratiswette für Liga-Zwei.de-Leser

AnbieterGutscheincodeGratiswette 
InterwettenVIP*****10€Jetzt einlösen!