Vorschau auf VfL Bochum vs St. Pauli

Aufstellung, Prognose & Tipp zum Spiel am 21.05.2017

Trifft Mlapa wieder? Jetzt auf Bochum gegen St. Pauli wetten

Peniel Mlapa (r.) würde gegen St. Pauli gerne einen Treffer nachlegen. © Imago

In einem erstmals in dieser Saison ausverkauften Vonovia Ruhrstadion stehen sich mit dem VfL Bochum und dem FC St. Pauli zum Saisonabschluss zwei Mannschaften gegenüber, für die es nicht mehr um die ganz großen sportlichen Ziele geht. Beide haben sich in den letzten Wochen vorzeitig aus dem Abstiegskampf verabschiedet und wollen nun die Saison auf dem bestmöglichen Platz abschließen, um im Hinblick auf die Verteilung der TV-Gelder Punkte zu sammeln.

Bochum geht als Tabellensiebter in den finalen Spieltag und kann maximal noch Sechster werden, indes noch bis auf den elften Rang abrutschen. St. Pauli reist als Neunter an, hat ebenfalls noch die Möglichkeit auf Platz fünf und könnte im schlechtesten Fall als Zwölfter einlaufen.

VfL kommt zum Ende in Form – Lienen letztmals auf der Bank?

Nach zuvor fünf Unentschieden in Folge, die schleichend den Tabellenkeller näher kommen ließen, hat der VfL Bochum aus den jüngsten fünf Partien zehn Punkte eingefahren und nun die Chance, die Saison aus eigener Kraft doch noch mit einem einigermaßen zufriedenstellenden Platz abzuschließen. Beim einen oder anderen Spieler wird Trainer Gertjan Verbeek wohl nochmals genau hinschauen. Nicht auszuschließen ist, dass der VfL auch Akteuren mit gültigen Verträgen einen Abschied nahe legt.

Beim seit sieben Spielen ungeschlagenen FC St. Pauli, dessen Serie von fünf Siegen in Folge vergangene Woche mit dem 1:1 gegen Greuther Fürth gerissen ist, laufen längst die Zukunftsplanungen. Sicher ist, dass sich Andreas Rettig vom Posten des Sportdirektors zurückzieht und künftig wieder ausschließlich als Geschäftsleiter arbeiten wird. Möglicherweise sitzt in Bochum aber auch Trainer Ewald Lienen letztmals in verantwortlicher Position auf der Bank der Kiez-Kicker.

Rein statistisch spricht im Vorfeld der Partie einiges für ein Unentschieden, endeten doch zwölf der bisherigen 28 Duelle ohne Sieger. Bei neun Siegen und sieben Niederlagen hat ansonsten St. Pauli die etwas bessere Bilanz, allerdings in Bochum bei fünf Niederlagen und sechs Remis erst zweimal gewonnen – letztmals in der Saison 2011/12 mit 2:1 durch Tore der beiden heutigen Bremer Fin Bartels und Max Kruse.

VfL Bochum: Verbeek-Elf unverändert?

Nach dem guten Auftritt beim TSV 1860 München (2:1), wo die Mannschaft durchaus eine Reaktion auf die zuvor von Trainer Gertjan Verbeek geäußerte Kritik zeigte, wird es vermutlich nicht viele Umstellungen geben.

Gut möglich ist vielmehr, dass die gleiche Startelf erneut das Vertrauen erhält. Jan Gyamerah und Vitaly Janelt, die in München angeschlagen fehlten, müssten dann zunächst auf die Bank, sofern beide überhaupt einsatzfähig sind. Sicher fehlen werden wie seit längerem Kevin Stöger, Pawel Dawidowicz, Stefano Celozzi und Timo Perthel sowie Nico Rieble, der wegen eines Knorpelschadens im Knie operiert werden muss.

Nils Quaschner, der vor dem Spiel genau wie Dawidowicz verabschiedet wird, kehrt zumindest in den Kader zurück und darf auf einen letzten Kurzeinsatz im VfL-Dress hoffen.

Wie stehen die Quoten?

[table “345” not found /]

FC St. Pauli: Cenk Sahin und Buchtmann gesperrt

Ewald Lienen hat in der Rückrunde eine funktionierende Mannschaft gefunden und in der Regel nur dann Veränderungen vorgenommen, wenn er dazu gezwungen wurde. Letzteres ist in Bochum gleich in zweifacher Hinsicht der Fall, nachdem der an der Schulter operierte Jeremy Dudziak schon länger fehlt.

Mit Cenk Sahin und Christopher Buchtmann haben sich vergangene Woche beim 1:1 gegen Greuther Fürth gleich zwei Leistungsträger Gelbsperren eingehandelt. Für Buchtmann dürfte Johannes Flum auf die Doppelsechs neben Bernd Nehrig rücken, während für Sahin vermutlich Kyoung-Rok Choi ran darf. Der Koreaner wird aber vermutlich auf der linken Seite beginnen und Waldemar Sobota von dort auf die Sahin-Position als Rechtsaußen wechseln.

Sören Gonther dürfte derweil trotz seines Wechsels zu Dynamo Dresden auflaufen. Ebenso wie Mats Möller Daehli, der zum SC Freiburg zurückkehrt. Lennart Thy muss bei seinem letzten Auftritt als Kiez-Kicker dagegen wohl abermals mit der Jokerrolle vorlieb nehmen.

Wett Tipps zum Spiel

St. Pauli hat zwar immerhin sechs Auswärtsspiele gewonnen, insgesamt aber bei 13 Anläufen erst zweimal in Bochum. Und der VfL verlor in dieser Saison nur ein Heimspiel.

Tipp: Bochum verliert nicht. Einsatz: 10€. Gewinn: 13€. Heute bei 888sport – Gewinn verdoppeln (26€)!

Die Spiele beider Mannschaften verliefen in der Rückrunde eher torarm. Bei Bochum fielen lediglich 33 Tore (2,06 im Schnitt) und bei St. Pauli auch nur 35 (2,19).

Tipp: Max 3 Tore im Spiel. Einsatz: 10€. Gewinn: 14€. Heute bei 888sport – Gewinn verdoppeln (28€)!

TV-Tipps: Live-Übertragung auf Sky & Sky Go (Anstoß: Sonntag, 15.30 Uhr), Free-TV-Highlights ab 18.30 Uhr bei Hattrick – die 2. Bundesliga (Sport 1)

Exklusive Gratiswette für Liga-Zwei.de-Leser

AnbieterGutscheincodeGratiswette 
InterwettenVIP*****10€Jetzt einlösen!