1. FC Heidenheim: Heißer Konkurrenzkampf auf mehreren Positionen

Timo Beermann und Niklas Dorsch wieder fit

Autor: Johannes Ketterl Veröffentlicht: Donnerstag, 13.09.18 | 07:38
Maximilian Thiel

Einer von drei Kandidaten für den linken Flügel: Maximilian Thiel © Imago / Eibner

Beim 1. FC Heidenheim kann man zufrieden auf die Länderspielpause, die mit dem Gastspiel am Samstag beim Hamburger SV zu Ende geht, zurückblicken. Die Mannschaft von Trainer Frank Schmidt hat ein Testspiel gegen die Würzburger Kickers (5:0) genutzt, um Selbstvertrauen zu tanken und zudem meldeten sich in dieser Partie zwei potentielle Stammkräfte nach Verletzungen zurück.

Niklas Dorsch, der wegen einer Fersenblessur die letzten drei Pflichtspiele verpasst hatte, absolvierte immerhin 65 Minuten und Timo Beermann, der bislang noch gar nicht zur Verfügung stand, feierte nach langwieriger Adduktorenverletzung ein 90-minütiges Comeback.

Auch in der Offensive sind zwei Plätze offen

Beide sind inzwischen wieder voll belastbar und damit auch Kandidaten für die Startelf am Samstag. Während sich Dorsch mit seinem soliden Vertreter Robert Andrich ein Duell um den zweiten Platz auf der Doppelsechs neben Sebastian Griesbeck liefert, hat Beermann gute Chancen, in der Innenverteidigung zu beginnen.

Weil Mathias Wittek (Außenbandanriss im Knie) noch fehlt, könnte Beermann mit Patrick Mainka das Abwehrzentrum bilden. Defensiv-Allrounder Norman Theuerkauf, der beim 0:1 gegen den SV Darmstadt 98 zentral verteidigte, wäre dann frei für die linke Seite der Viererkette, auf der Oliver Steurer als Vertreter des verletzten Arne Feick (doppelter Bänderriss) nur bedingt überzeugen konnte.

Konkurrenzkampf gibt es beim FCH unterdessen auch ohne Comebacks. So kämpfen mit Maximilian Thiel, Tim Skarke und Kevin Lankford gleich drei Akteure um die Position auf dem linken Flügel. Dabei scheint Thiel derzeit leicht die Nase vorne zu haben. Offen ist auch, wer im Sturm den Zuschlag erhält. Mit Robert Glatzel, Denis Thomalla und Patrick Schmidt gibt es auch in der Spitze drei Kandidaten.

Noch kein Mitglied beim offiziellen Liga-Sponsor? Jetzt aktuelle tipico Erfahrungen lesen & bis zu 100€ Willkommensbonus sichern!