1. FC Kaiserslautern: Folgt Gersbeck auf Pollersbeck?

Berliner Torwarttalent an der Angel

Autor: Johannes Ketterl Veröffentlicht: Donnerstag, 08.06.17 | 09:50
Julian Pollersbeck

Könnte rund vier Millionen Euro bringen: Julian Pollersbeck © Imago

Beim 1. FC Kaiserslautern stehen die neue Saison betreffend noch immer Fragezeichen hinter mehreren Leistungsträgern. Während sich die Pfälzer weiterhin um eine feste Verpflichtung des bislang von Sporting Lissabon nur ausgeliehenen Ewerton bemühen, ist die Zukunft von Torwart Julian Pollersbeck trotz eines bis 2020 laufenden Vertrages unverändert offen.

Neben dem VfL Wolfsburg und Eintracht Frankfurt gilt vor allem der Hamburger SV als stark interessiert am U21-Nationaltorwart. Die Hanseaten sollen laut „Kicker“ (Ausgabe 47/2017 vom 08.06.2017) inzwischen ein erstes Angebot abgegeben haben, das in Kaiserslautern allerdings auf wenig Gegenliebe gestoßen ist.

„ Wir haben keinen existenziellen Druck, Spieler verkaufen zu müssen. ”
Michael Klatt

Auch mit Blick auf die aus FCK-Sicht viel zu niedrige HSV-Offerte machte Finanzvorstand Michael Klatt im „Kicker“ klar, dass es keinen Notverkauf unter Marktwert geben wird: „Wir haben keinen existenziellen Druck, Spieler verkaufen zu müssen, und bleiben daher in dieser Angelegenheit entspannt.“

Hertha will Gersbeck nur verleihen

Nichtsdestotrotz bereitet man sich beim FCK auf einen Abgang von Pollersbeck vor, der letztlich rund vier Millionen Euro in die Kasse spülen soll.

Im Gegenzug hat Lautern nach Informationen des „Kicker“ seine Fühler nach Marius Gersbeck ausgestreckt, der zuletzt von Hertha BSC an den VfL Osnabrück ausgeliehen war und dort zu einem der herausragenden Drittliga-Torhüter avancierte. Eigentlich war angedacht, dass diese Ausleihe verlängert wird, doch nun könnte der FCK dazwischenfunken und dem 21-Jährigen noch bessere Perspektiven bieten.

Hertha BSC will Gersbeck aber nicht ganz abgeben, sondern nur erneut ausleihen. Dafür müsste der Keeper seinen aktuell nur bis 2018 laufenden Vertrag in der Hauptstadt verlängern, was allerdings als Formsache gilt.

Wo landet Kaiserslautern 2018? Jetzt wetten!