1. FC Kaiserslautern: Marius Müller vor Rückkehr?

Ex-Keeper soll von RB Leipzig ausgeliehen werden

Autor: Johannes Ketterl Veröffentlicht: Freitag, 07.07.17 | 13:34
Marius Müller

Bald wieder im FCK-Tor? Marius Müller © Imago

Obwohl nach wie vor kein Nachfolger für den zurückgetretenen Sportdirektor Uwe Stöver gefunden ist und mit einer Entscheidung in dieser Personalie auch nicht vor der kommenden Woche zu rechnen ist, geht es beim 1. FC Kaiserslautern in diesen Tagen Schlag auf Schlag.

Mit dem niederländischen Angreifer Gervane Kastaneer (ADO Den Haag) wurde am gestrigen Donnerstag der dritte Neuzugang dieser Woche nach Lukas Spalvis (Sporting Lissabon) und Mads Albaek (IFK Göteborg) präsentiert. Und noch sind die Personalplanungen bei den Roten Teufeln nicht abgeschlossen.

Müller in Leipzig ohne Einsatz

Nach dem Verkauf von Julian Pollersbeck an den Hamburger SV scheint intern die Tendenz dahin zu gehen, einen neuen Torhüter zu verpflichten und nicht nur mit Andre Weis sowie Jan-Ole Sievers in die Saison zu gehen. Und möglicherweise hat der FCK auch schon einen konkreten Kandidaten an der Angel. Einen Kandidaten, der in der Pfalz alles andere als ein Unbekannter wäre.

Denn wie Bild berichtet, ist eine Rückkehr des im letzten Jahr zu RB Leipzig gewechselten Marius Müller wahrscheinlich. Der 23 Jahre alte Schlussmann, der in Leipzig nicht zum Einsatz kam und auch in der neuen Saison maximal die Nummer drei wäre, soll für ein Jahr auf Leihbasis zurückkehren.

Noch vergangene Woche hatte FCK-Torwarttrainer Gerald Ehrmann keinen Hehl aus seiner Wertschätzung für Müller gemacht, allerdings zugleich erklärt, dass eine Rückkehr am Berater des Keepers scheitern würde. Offenbar ist in dieser Hinsicht nun eine Kehrtwende eingetreten.

Wo landet Kaiserslautern 2018? Jetzt wetten!