1. FC Kaiserslautern: Neben Enis Alushi auch Nick Proschwitz im Visier?

Autor: Johannes Ketterl Veröffentlicht: Freitag, 11.05.12 | 07:15

Obwohl Vorstandsboss Stefan Kuntz während und nach der außerordentlichen Mitgliederversammlung ein klares Bekenntnis zu Trainer Krassimir Balakov schuldig blieb, laufen beim 1. FC Kaiserslautern die Planungen für die kommende Saison auf Hochtouren. Nach den beiden feststehenden Neuzugängen Mimoun Azaouagh (VfL Bochum) und Albert Bunjaku (1. FC Nürnberg) stehen nun offenbar zwei Profis des SC Paderborn auf der Wunschliste.

Neben Mittelfeldspieler Enis Alushi, der seinen auslaufenden Vertrag bei den Ostwestfalen wohl nicht verlängern wird, ist laut dem „Westfalen Blatt) wie schon im Winter erneut Nick Proschwitz ins Visier der Pfälzer geraten. Der Angreifer, der in der abgelaufenen Saison mit 17 Treffern aufhorchen ließ und zuletzt auch mit dem FC Basel und dem 1. FC Köln in Verbindung gebracht wurde, besitzt in Paderborn zwar noch einen Vertrag bis 2013, dürfte aber vermutlich gehen, wenn ein Verein eine siebenstellige Ablöse bezahlt.

Ob der FCK dazu in der Lage ist, scheint aber ebenso fraglich wie die Bereitschaft des 25-Jährigen angesichts von mehrerer kolportierter Anfragen aus der Bundesliga ein weiteres Jahr in der zweiten Liga zu spielen.