1. FC Kaiserslautern: Verlängerung mit Christoph Moritz dementiert

Entscheidung erst, wenn Klarheit herrscht

Autor: Johannes Ketterl Veröffentlicht: Sonntag, 25.03.18 | 17:10
Christoph Moritz

Aktuell nur bis Saisonende unter Vertrag: Christoph Moritz © Imago / Eibner

Angesichts von acht Punkten Rückstand ans rettende Ufer und auf den Relegationsplatz muss man sich beim 1. FC Kaiserslautern mehr denn je mit einer Zukunft in der 3. Liga beschäftigen. Noch ist der Glaube an den Klassenerhalt zwar vorhanden, doch realistischer ist aktuell sicher der Sturz in die Drittklassigkeit.

In diesem Fall eine schlagkräftige Mannschaft aufzubauen, wird sicherlich mit viel Arbeit verbunden sein. Nur wenige überwiegend sehr junge Spieler aus dem momentanen Kader besitzen auch Verträge für die 3. Liga. Ein nahezu kompletter Umbruch wäre wahrscheinlich, wobei der eine oder andere Leistungsträger nach Möglichkeit gehalten werden soll.

Notzon und Bader dementieren

In diese Kategorie dürfte mit ziemlicher Sicherheit Christoph Moritz fallen, der im zentralen Mittelfeld ein Schlüsselspieler ist. Dass Moritz, wie von Darmstadts Trainer Dirk Schuster im Darmstädter Echo behauptet, bereits einschließlich des Abstiegsfalles verlängert hat, wurde nun allerdings von Seiten des FCK dementiert.

„ Wenn es so wäre, hätten wir es bekannt gegeben. ”
Martin Bader und Boris Notzon

Sportvorstand Martin Bader und Sportdirektor Boris Notzon erklärten auf Nachfrage des Portals der-betze-brennt.de, dass die Aussage nicht der Wahrheit entspricht. „Wenn es so wäre, hätten wir es bekannt gegeben“, so Bader und Notzon unisono.

Wie die meisten anderen Profis will auch Moritz zunächst die weitere Entwicklung abwarten. Eine Zukunftsentscheidung wird der 28-Jährige wohl erst dann treffen, wenn die Klassenzughörigkeit der kommenden Saison feststeht.

Gewinnt Kaiserslautern in Duisburg? Jetzt wetten!