1. FC Köln: Achim Beierlorzer wird neuer Trainer

"Geißböcke" bestätigen Verpflichtung

Achim Beierlorzer am Wochenende in Köln.

Soll den 1. FC Köln in der Bundesliga etablieren: Achim Beierlorzer. ©imago images/Moritz Müller

Bereits in der vergangenen Woche kamen Gerüchte auf, dass Achim Beierlorzer neuer „Effzeh“-Trainer wird. Diese bestätigten sich am heutigen Montag. Wie der 1. FC Köln mitteilte, wird Beierlorzer den Klub im Sommer übernehmen und einen Vertrag über zwei Jahre erhalten.

„Achim hat bei seinen vergangenen Stationen sehr gute Arbeit geleistet. Er hat starke Führungsqualitäten und ist sehr integrativ, indem er viel kommuniziert. Darüber hinaus schätze ich seine authentische Ausstrahlung und dass er die Dinge positiv angeht“, sagt FC-Geschäftsführer Armin Veh.

Beierlorzer, dessen Trainerkarriere nach seiner aktiven Zeit beim SC Schwabach in der Oberliga begann, arbeitete von 2004 an insgesamt vier Jahre im Nachwuchsbereich der SpVgg Greuther Fürth. Anschließend wechselte er als U17-Trainer zu RB Leipzig und übernahm interimsweise auch die Profis für 14 Zweitliga-Partien.

Vorfreude auf Köln

Zur Spielzeit 2017/18 schloss er sich Jahn Regensburg an. Den Aufsteiger führte er im ersten Jahr zum souveränen Klassenerhalt auf den fünften Tabellenplatz. Auch im vermeintlich schwereren zweiten Jahr etablierte er den Klub in der oberen Tabellenhälfte.

„Ich bin dem SSV Jahn Regensburg und meiner Mannschaft sehr dankbar für die letzten beiden Jahre. Doch alle, die mich kennen, wissen, wie wichtig neue Herausforderungen für mich sind. Deshalb habe ich keine Sekunde gezögert, als das Angebot aus Köln kam, in der Bundesliga zu arbeiten. Gerade bei so einem großartigen Traditionsverein mit solchen Fans. Darauf freue ich mich riesig“, so Beierlorzer, der sich mit dem Jahn am Samstag in seiner zukünftigen Heimat Köln mit 5:3 durchsetzte.

Schon Mitglied bei Wettanbieter Bet3000? Jetzt exklusiven Bet3000 Bonus sichern & mit bis zu 150€ gratis Guthaben auf Köln wetten!