1. FC Köln: Auch David Kinsombi auf der Liste?

Für die neue Saison soll ein Sechser kommen

Autor: Johannes Ketterl Veröffentlicht: Donnerstag, 19.11.20 | 11:22
David Kinsombi

Weckt mit seinen Leistungen offenbar auch in Köln Begehrlichkeiten: David Kinsombi (r.) © Imago / Matthias Koch

Wann der am gestrigen Freitag aus familiären Gründen in die französische Heimat gereiste Anthony Modeste erstmals wieder mit dem Geißbock auf der Brust auflaufen darf, ist weiterhin offen. Das gilt auch für weitere winterliche Transferaktivitäten des 1. FC Köln, auch wenn Trainer Markus Anfang zuletzt mehrfach hat durchklingen lassen, sich durchaus noch Verstärkungen zu wünschen.

Allerdings sieht es aktuell eher danach aus, als würde im Winter kein weiterer Neuzugang mehr kommen. Vielmehr würde der FC wohl dem schon im Sommer auf der Verkaufsliste stehenden Frederik Sörensen und dem kaum mehr berücksichtigten Simon Zoller keine Steine in den Weg legen, sollten passende Angebote ins Haus flattern.

Kinsombi noch bis 2021 unter Vertrag

Auf der halbjährlichen Klausurtagung von Vorstand und Geschäftsführung, die diesmal in Salzburg stattfindet, geht es seit Mittwoch natürlich auch um die weitere Kaderplanung, die aktuell freilich zweigleisig erfolgen muss.

Für den Sommer soll beim FC laut Express ein neuer Sechser ganz oben auf der Einkaufsliste stehen, gefolgt von einer Verstärkung für die linke offensive Außenbahn. Ein neuer defensiver Mittelfeldspieler dürfte dann den Kaderplatz von Matthias Lehmann einnehmen, dessen auslaufender Vertrag kaum noch einmal verlängert wird.

Und laut dem Stadt-Anzeiger gibt es offenbar auch schon einen Kandidaten für die Sechser-Position. Wieder einmal scheint der FC seinen Blick in den hohen Norden zu richten und auf einen Leistungsträger von Holstein Kiel aufmerksam geworden zu sein.

Nach den Verpflichtungen von Rafael Czichos und Dominick Drexler, die im Sommer gemeinsam mit Trainer Anfang aus Kiel kamen, ist neben dem in den vergangenen Tagen bereits mit dem FC in Verbindung gebrachten Kingsley Schindler offenbar auch David Kinsombi in den Kölner Fokus gerückt. Allerdings besitzt der 23-Jährige anders als Schindler, dessen Arbeitspapier ausläuft, noch einen Vertrag bis 2021.

Und nachdem Kiel bereits vergangenen Sommer sämtliche Anfragen für Schindler und Kinsombi ablehnte, werden die Störche ihren Kapitän sicher auch nach dieser Spielzeit nicht ohne Weiteres ziehen lassen.

Gewinnt der FC gegen Magdeburg? – » Jetzt mit 10.00-Sonderquote (statt 1.40) bei Bet3000 wetten!