1. FC Köln: Darko Churlinov macht auf sich aufmerksam

Fehlt Noah Katterbach im Trainingslager?

Darko Churlinov im Testspiel gegen Groningen.

Machte in der Kölner U19 auf sich aufmerksam und hinterließ auch gegen Groningen einen guten Eindruck: Darko Churlinov. ©Imago/Herbert Bucco

Wenn der 1. FC Köln am heutigen Mittwoch ins Trainingslager auf Mallorca aufbricht, werden Marco Höger (Außenbanddehnung), Matthias Lehmann (Achillessehnenprobleme) und Vincent Koziello (Reha nach Innenband-Teilriss) fehlen. Möglicherweise gibt es nun aber auch noch einen weiteren Ausfall.

Denn Noah Katterbach, der sich im Herbst in den Kader vorgearbeitet hat und für das Trainingslager eigentlich fest eingeplant war, musste beim gestrigen Testspiel gegen den FC Groningen (3:1) schon nach einer knappen halben Stunde vom Feld. Nach einem Bodycheck knickte der 17-jährige Linksverteidiger um und konnte nicht weitermachen.

Immerhin aber konnte Trainer Markus Anfang nach der Partie gegenüber dem Express zumindest vorsichtig Entwarnung geben: „Er hat einen Schlag abbekommen und ist dabei umgeknickt. Der Doc glaubt, dass es nichts Größeres ist.“

Mehrere Talente gegen Groningen im Einsatz

Ob Katterbach aber heute in den Flieger nach Mallorca steigen wird, ist offen. Mit dabei sein werden mit den 18-jährigen Nikolas Nartey, Tomas Ostrak und Darko Churlinov auf jeden Fall drei weitere Talente, die sich gegen Groningen jeweils über 45 Minuten zeigen durften.

Insbesondere Churlinov, der in 13 Spielen der A-Junioren-Bundesliga auf elf Tore und vier Vorlagen kommt, hinterließ im zweiten Durchgang auf dem linken Flügel einen ansprechenden Eindruck und war ein belebendes Element.

Der Mazedonier, der im März 2017 mit nur 16 Jahren sogar schon für die A-Nationalmannschaft seines Landes aufgelaufen ist, könnte vom Abgang Simon Zollers profitieren und näher an den Kader heranrücken.

Noch kein Mitglied beim FC-Sponsor? Jetzt aktuelle bwin Erfahrungen lesen & bis zu 100€ Willkommensbonus sichern!