1. FC Köln: Mit Anthony Modeste zum SC Paderborn?

Spielgenehmigung wird in diesen Tagen erwartet

Anthony Modeste

Hat sein Warten endlich ein Ende? Anthony Modeste © Imago / DeFodi

Mit Marco Höger nach auskurierter Bänderdehnung und Vincent Koziello nach einem Anfang Dezember im Spiel beim SSV Jahn Regensburg (3:1) erlittenen Innenbandriss im Knie sind am gestrigen Montag zwei weitere Akteure ins Mannschaftstraining des 1. FC Köln zurückgekehrt.

Anders als Christian Clemens und Lasse Sobiech, die nach längeren Verletzungspausen bereits wieder auf dem Platz standen, sind Höger und Koziello für die Partie am Freitag beim SC Paderborn aber noch kein Thema. Das gilt erst recht für Salih Özcan und Louis Schaub (Knochenödem), die im Moment noch individuell trainieren. Zumindest bei Özcan (Gesäßmuskelverletzung) wird kommende Woche ebenfalls die Rückkehr ins Teamtraining erwartet.

Das Lazarett lichtet sich somit immer weiter und läuft alles nach Plan, gibt es bereits am Freitag in Paderborn auch noch eine weitere, neue Option. Denn in diesen Tagen rechnet der FC fest mit dem Erhalt der Spielgenehmigung für Anthony Modeste, die vor zwei Wochen beantragt wurde.

Schon heute grünes Licht von der FIFA?

Zwar existiert laut dem geissblog.koeln keine Frist, innerhalb der die FIFA entscheiden muss, doch in der Regel vergehen nach der Antragsstellung nicht mehr als 14 Tage. Und wie der Express berichtet, rechnen die Geißböcke nun entweder am heutigen Dienstag oder am Mittwoch mit grünem Licht aus Zürich.

Sofern spielberechtigt, würde Modeste am Freitag und damit knapp drei Monate nach seiner Vertragsunterschrift sicherlich im Kader stehen. In der Startelf ist mit dem Franzosen aber mit Blick auf das bestens funktionierende Sturmduo Simon Terodde und Jhon Cordoba nicht zu rechnen.

Doch anders als zuletzt einen Angreifer auf der Bank zu haben, könnte gerade in einem engen Spiel oder bei Rückstand von Bedeutung sein. Noch dazu, wenn dieser Angreifer Modeste heißt und auch nur halbwegs an seine Leistungen aus der Saison 2016/17 mit 25 Bundesliga-Toren anknüpfen kann.

»Mobil wetten leicht gemacht. Jetzt kostenlose betfair App holen & bequem auf das nächste Köln-Spiel tippen!