1. FC Köln: Modeste gegen Lieblingsgegner HSV nur Joker?

Franzose traf gegen keinen Verein häufiger

Anthony Modeste

Gegen Hertha BSC erzielte Anthony Modeste fünf Bundesliga-Tore – gegen den HSV noch zwei mehr © imago images

Das 4:4 am Mittwoch beim MSV Duisburg musste Anthony Modeste 90 Minuten lang von draußen verfolgen. Seit Eintreffen der Spielgenehmigung Anfang Februar war es die erste Partie, in der der Franzose gar nicht zum Einsatz kam. Zuvor markierte Modeste in sieben Einsätzen, davon nur zwei in der Startelf, bemerkenswerte fünf Treffer.

Trotz dieser starken Quote konnte Modeste seit seiner Rückkehr nach Köln noch nicht vollends überzeugen. Insbesondere der jüngste Startelfeinsatz beim 1. FC Heidenheim (2:0) verlief enttäuschend. Abgesehen von einem knapp verzogenen Volleyschuss blieb Modeste nicht nur blass, sondern verlor auch einige Bälle und war zumindest in dieser Begegnung keine Hilfe.

Lupenreiner Hattrick in der Saison 2016/17

Weil Simon Terodde und Jhon Cordoba in Duisburg ihre Trefferkonten auf 28 bzw. 16. Saisontore aufstocken konnte und ein formidables Sturmduo bilden, wird Modeste aller Voraussicht nach auch am Montag im Top-Spiel gegen den Hamburger SV wieder die Bank drücken müssen. Eine Reservistenrolle gegen die Hanseaten wäre für den 30-Jährigen besonders bitter, zählt der HSV doch zu den absoluten Lieblingsgegnern von Modeste.

Sieben Tore erzielte der Angreifer in den bisherigen sieben Begegnungen gegen die Rothosen. Auf diese Ausbeute kommt Modeste ansonsten nur noch gegen den FC Ingolstadt, wobei gegen die Schanzer sogar fünf Spiele für sieben Treffer ausreichend waren.

Bereits im allerersten Duell mit dem HSV in der Saison 2013/14, damals noch im Trikot der TSG 1899 Hoffenheim, steuerte Modeste zwei Tore zu einem 5:1-Auswärtssieg bei. Insgesamt stehen in zwei Spielen mit Hoffenheim gegen Hamburg drei Treffer zu Buche.

Für den 1. FC Köln war Modeste in beiden Heimspielen gegen den HSV erfolgreich. 2015/16 erzielte der Stürmer per Elfmeter das Siegtor zum 2:1 und in seiner 25-Tore-Saison 2016/17 gelang Modeste sogar ein lupenreiner Hattrick zwischen der 61. und 86. Minute – zuvor hatte sich Modeste den Luxus erlaubt, einen Strafstoß zu verschieden. In Hamburg ging Modeste dagegen bei allen drei Anläufen mit dem FC leer aus.

Die beeindruckende Statistik wird Modeste mit Blick auf Montagabend aber vermutlich wenig nutzen. Möglicherweise bietet sich aber bei einem Joker-Einsatz die Gelegenheit, auch im dritten Heimspiel als FC-Profi gegen den HSV zu treffen.

Schon Mitglied bei Wettanbieter 888sport? Jetzt exklusiven 888sport Bonus sichern & mit bis zu 200€ gratis Guthaben auf Köln wetten!