1. FC Köln: Neue Gerüchte um Carlos Mané

Ist der Flügelspieler ein Thema?

Carlos Mané

15 Scorerpunkte in 19 Zweitliga-Spielen für den VfB Stuttgart: Carlos Mané © Imago

Bislang verläuft die Winterpause rund um den 1. FC Köln sehr ruhig. Nachdem der Wechsel von Simon Zoller zum VfL Bochum noch vor Weihnachten verkündet wurde, werden die Geißböcke nach jetzigem Stand mit einem ansonsten unveränderten Kader in die Vorbereitung auf die verbleibenden 16 Saisonspiele starten.

Gänzlich ausgeschlossen scheint aber nicht, dass sich noch etwas tut. Wie die portugiesische Record berichtet, soll der bereits im November mit dem FC in Verbindung gebrachte Carlos Mané weiterhin ein Thema sein.

Carlos Mané bei Sporting Lissabon kaum gefragt

Demnach sollen die Geißböcke in den kommenden Tagen ein offizielles Angebot für den 24-Jährigen unterbreiten, der auf beiden Flügeln eingesetzt werden kann. Dabei soll es sich zunächst um eine Ausleihe handeln, in deren Rahmen auch eine Kaufoption vorgesehen ist.

Weil Mané, der 2016/17 in 19 Zweitliga-Spielen für den VfB Stuttgart auf sechs Tore und neun Vorlagen kam, in dieser Saison für Sporting Lissabon bisher nur auf zwei Kurzeinsätze in der Liga und drei Partien in der Europa League kommt, würden die Portugiesen den 1,74 Meter großen Außenstürmer wohl grundsätzlich ziehen lassen.

Ein Schnäppchen wäre der in den letzten Jahren von schweren Verletzungen zurückgeworfene Mané, für den Sporting im vergangenen Sommer dem Vernehmen nach noch zehn Millionen Euro Ablöse gefordert haben soll, allerdings kaum.

Noch kein Mitglied beim FC-Sponsor? Jetzt aktuelle bwin Erfahrungen lesen & bis zu 100€ Willkommensbonus sichern!