1. FC Köln: Schwedisches Top-Talent Jack Lahne im Blick?

17-jähriger Offensivmann vielfach unter Beobachtung

Autor: Johannes Ketterl Veröffentlicht: Donnerstag, 19.11.20 | 11:20
Jack Lahne am Ball für die schwedische U17.

Scheint das Interesse der Effzeh-Verantwortlichen geweckt zu haben: Jack Lahne ©Imago/Bildbyran

Auch wenn Serhou Guirassy beim unglücklichen Pokal-Aus gegen den FC Schalke 04 nicht zum ersten Mal eine gute Leistung auf der linken Außenbahn gezeigt hat, gilt als wahrscheinlich, dass der 1. FC Köln in der Winterpause auf dieser Position nachbessern wird.

Und neben dem Österreicher Thomas Murg von Rapid Wien, der in den vergangenen Tagen mit den Geißböcken in Verbindung gebracht wurde, hat man in Köln offenbar einen weiteren Akteur für diese Position zumindest im Blick. Denn wie das schwedische Aftonbladet berichtet, ist der FC einer von mehreren Vereinen, der ein Auge auf Shooting-Star Jack Lahne vom schwedischen Erstligisten IF Brommapojkarna geworfen haben soll.

Der gerade 17 Jahre alt gewordene Offensivspieler ist in Sambia geboren, aber in Schweden aufgewachsen und hat für das skandinavische Land von der U15 bis zur U17 bislang 18 Junioren-Länderspiele bestritten. Schon mit 15 Jahren feierte Lahne vergangene Saison sein Profi-Debüt in der zweiten schwedischen Liga und trug in sechs Einsätzen einen Treffer zum Aufstieg von Brommapojkarna bei.

Auch interessant: 10.00-Quote (statt 2.50) auf Effzeh-Sieg in HSV. Jetzt bei Bet3000 sichern!

Drei Tore in 17 Erstliga-Spielen

In der Allsvenskan, der ersten schwedischen Liga, sind bislang 17 Einsätze und drei Tore notiert. Nach zuvor zwölf Einwechslungen stand Lahne zuletzt fünfmal in Folge in der Startelf und markierte dabei zwei seiner drei Treffer. Zwei Spieltage vor Schluss ist der Youngster nun einer der Hoffnungsträger auf den Klassenerhalt, der indes nur noch über die Relegation möglich ist.

Ein Abstieg würde am bis Dezember 2020 laufenden Vertrag des Offensivspielers, der bevorzugt links agiert, aber auch in der Spitze spielen kann, nichts ändern. Vermutlich aber würde Lahne nicht den Weg in die zweite Liga mitantreten, wenngleich er sich nach eigener Aussage im „Aftonbladet“ kurzfristig nur Gedanken um den Klassenerhalt macht. Langfristig freilich räumte das Offensivtalent ein, dass es schon das Ziel sei, ins Ausland zu wechseln.

Dort gibt es bereits eine Vielzahl an Interessenten. Alleine am Mittwochabend sollen bei der 0:1-Heimniederlage gegen IFK Norrköping neben Scouts aus Köln auch Beobachter des VfL Wolfsburg, des FC Kopenhagen, des OSC Lille und von Bursaspor wegen Lahne vor Ort gewesen sein. Zuvor sollen auch schon die Wolverhampton Wanderers und der französische Erstligist Amiens SC Lahne unter die Lupe genommen haben.