1. FC Magdeburg: Alexander Brunst bleibt bis 2020

Vertrag des Torhüters automatisch verlängert

Autor: Johannes Ketterl Veröffentlicht: Sonntag, 21.04.19 | 17:51
Alexander Brunst

Neuer Vertrag auch für die 3. Liga: Alexander Brunst © imago images / Jan Hübner

Mit der heutigen 0:1-Niederlage beim SSV Jahn Regensburg hat sich die Ausgangsposition für den 1. FC Magdeburg im Kampf um den direkten Klassenerhalt deutlich verschlechtert. Da Dynamo Dresden gegen den 1. FC Köln einen nicht unbedingt zu erwartenden Dreier landete, ist als einziges Team am rettenden Ufer nur noch der SV Sandhausen einigermaßen in Reichweite, allerdings auch schon vier Punkte und acht Tore entfernt.

Nichtsdestotrotz gab es aus dem Magdeburger Lager nach der Pleite in Regensburg auch Positives zu vermelden. So hat sich der Vertrag von Torhüter Alexander Brunst, der erneut den nicht fit gewordenen Giorgi Loria vertrat, aufgrund des 17. Startelfeinsatzes in dieser Saison automatisch um ein weiteres Jahr verlängert.

Zukunft von Loria noch offen

Wie der FCM auf seiner offiziellen Webseite mitteilte, gilt das verlängerte Arbeitspapier sowohl für die 2. Bundesliga als auch im Abstiegsfall für die 3. Liga.

Der 23-Jährige, der im Sommer 2017 vom VfL Wolfsburg nach Magdeburg kam und in der vergangenen Aufstiegssaison nur auf fünf Einsätze gab, ist von Vereinsseite „als wichtiger Baustein innerhalb der Zweitliga-Mannschaft und der damit verbundenen weiteren Entwicklung des Teams“ eingeplant.

Wie es mit dem im Winter zunächst nur bis zum Ende der Saison verpflichteten Loria weitergeht, ist unterdessen noch offen und könnte maßgeblich von der Klassenzugehörigkeit in der nächsten Spielzeit abhängen.

Schon Mitglied bei Wettanbieter betway? Jetzt exklusiven betway Bonus sichern & mit bis zu 150€ gratis Guthaben auf Magdeburg wetten!