1. FC Magdeburg: Jan Kirchhoff wohl nur bei Klassenerhalt zu halten

Gespräche mit dem Winterneuzugang laufen

Jan Kirchhoff

In Magdeburg schnell zum Eckpfeiler avanciert: Jan Kirchhoff © Imago / Christian Schrödter

Mit Christian Beck, der beim 0:1 in Duisburg am Wochenende neben einer Gehirnerschütterung Mittelgesichtsfrakturen am Jochbein und der Augenhöhle erlitt und am gestrigen Montag operiert wurde, muss der 1. FC Magdeburg wochenlang auf einen Leistungsträger verzichten.

Auch ohne den Torjäger will der FCM sich aber nicht von seinem bis Duisburg sehr erfolgreichen Weg nach der Winterpause abbringen lassen und am Sonntag im Kellerduell gegen den SV Sandhausen einen Big-Point landen. Dazu beitragen soll auch Jan Kirchhoff, dessen Verpflichtung im Winter sich schnell als Glücksgriff erwiesen hat.

Der 28-Jährige, der zuvor ein halbes Jahr vereinslos war und im „Kicker“ (Ausgabe 20/2019 vom 04.03.2019) offen einräumte, vor der Anfrage aus Magdeburg ans Karriereende gedacht zu haben, ist innerhalb weniger Wochen zum absoluten Leistungsträger im defensiven Mittelfeld avanciert.

Keine zeitnahe Entscheidung zu erwarten

Wenig überraschend ist deshalb, dass Magdeburg den 80-fachen Bundesliga-Spieler gerne über das Saisonende hinaus halten würde. Oberste Voraussetzung für eine Verlängerung des nur bis 30. Juni geschlossenen Vertrages ist aber der Verbleib in der 2. Bundesliga, wie Geschäftsführer Mario Kallnik gegenüber Bild deutlich machte.

„Jan in der 3. Liga zu halten, wird ganz schwer. Die Chancen, ihn im Falle des Klassenerhalts weiter zu verpflichten, stehen nicht schlecht – wenn kein Angebot von einem höherklassigen Verein kommt“, so Kallnik, der trotz der noch unklaren Perspektive von laufenden Gesprächen berichtete.

An erster Stelle steht, dass ich zufrieden sein will. Das bin ich gerade. (Jan Kirchhoff)

Selbst bei anderen Angeboten schließt Kirchhoff eine Zukunft in Magdeburg aber nicht aus. „Wenn ich die Chance habe, noch mal Bundesliga zu spielen, würde ich es gern probieren. Andererseits: Wenn wir mit dem FCM die Klasse halten und alles passt, wäre von meiner Seite aus auch ein Verbleib denkbar. An erster Stelle steht, dass ich zufrieden sein will. Das bin ich gerade“, so der Defensiv-Allrounder im „Kicker“.

Eine Entscheidung darüber, wie es mit Kirchhoff weitergeht, wird allerdings wohl nicht vor Mai fallen. Dass der gebürtige Frankfurter seine Schuhe an den Nagel hängt, ist nach jetzigem Stand aber anders als vor wenigen Wochen auszuschließen.

Schon Mitglied bei Wettanbieter LeoVegas? Jetzt exklusiven LeoVegas Bonus sichern & mit bis zu 100€ gratis Guthaben auf Magdeburg wetten!