1. FC Nürnberg: Patrick Erras begehrt – Borussia Mönchengladbach mit guten Karten?

Autor: Johannes Ketterl Veröffentlicht: Freitag, 16.10.20 | 09:18

Schlüsselspiel gegen Leipzig

Update (17.03.16, 17.02 Uhr): Patrick Erras mit Kreuzbandriss – hier geht’s zur ausführlichen Meldung

Mit jedem Tag wächst am Valznerweiher die Spannung, rückt doch das Top-Spiel am Sonntag gegen RB Leipzig immer näher. Und diese Partie könnte durchaus schon richtungsweisenden Charakter haben. Zumindest dann, wenn der Club nicht gewinnt oder gar verliert. Denn in diesem Fall wären die Chancen, das aktuell sechs Punkte entfernte Leipzig noch abzufangen, eher gering und auch der SC Freiburg könnte seinen derzeitigen Vorsprung von drei Punkten auf den FCN vergrößern.

Damit die Chancen auf den direkten Aufstieg ohne Umweg über die Relegation nicht kleiner, sondern größer werden, peilt der Club einen Heimdreier gegen die Roten Bullen an und würde damit zugleich eine Halbserie ohne Niederlage komplettieren. Denn das 2:3 am zehnten Spieltag in Leipzig war bis heute die letzte Pleite der Franken, die ihre Serie natürlich unbedingt verteidigen und weiter ausbauen möchten.

Erras nur bei Aufstieg zu halten?

Großen Anteil an der positiven Entwicklung hat Shooting-Star Patrick Erras, der im Spiel nach der Niederlage in Leipzig sein Debüt feierte und seitdem nie in der Startelf fehlte. Der 21-Jährige, der nicht nur im defensiven Mittelfeld für Ordnung und Struktur sorgt, sondern auch schon fünf Tore erzielt hat, ist das Gesicht des Nürnberger Aufschwungs und wird in der nächsten Saison mit hoher Wahrscheinlichkeit in der Bundesliga spielen.

Entweder mit Nürnberg oder trotz eines erst vor Weihnachten bis 2018 verlängerten Vertrages bei einem anderen Verein. Dass Erras noch ein weiteres Zweitliga-Jahr dran hängt, gilt als unwahrscheinlich. Nicht zuletzt deshalb, weil die Interessenten aus dem Oberhaus Schlange stehen. Sollte es zu einem Wechsel kommen, ist nach Informationen des „Kicker“ (Ausgabe 23/2016 vom 17.03.2016) Borussia Mönchengladbach der klare Favorit.

Weil Gladbach mit Havard Nordtveit (wohl zu West Ham United) und dem von ausländischen Top-Klubs umworbenen Granit Xhaka möglicherweise gleich zwei Sechser verliert, wären die Einsatzchancen für Erras am Niederrhein nicht die schlechtesten.

Schafft der Club noch den Aufstieg? Hol dir den HappyBet Bonus & tippe hier mit einer Gratiswette auf Nürnberg-Aufstieg!