1. FC Nürnberg weiter ohne Lohkemper

Margreitter bei hundert Prozent

Autor: Simon Thijs Veröffentlicht: Freitag, 15.01.2021 | 11:25
Felix Lohkemper vom 1. FC Nürnberg

Felix Lohkemper muss noch einmal zuschauen. ©Imago images/Schreyer

Unter dem neuen Trainer Robert Klauß erlebt Felix Lohkemper die bislang beste Saison seiner Karriere. Im Vorjahr nur mit zwei Startelfeinsätzen bedacht, war der frühere Magdeburger in dieser Spielzeit bisher absolut gesetzt und zahlte das Vertrauen mit vier Toren und fünf Vorlagen zurück. Seit Ende Dezember fehlt der Angreifer allerdings und wird es auch gegen den VfL Bochum wieder tun.

„Lohkemper hat Mittwoch voll trainiert, daraufhin aber leider eine Reaktion gezeigt. Er wird wahrscheinlich nicht dabei sein morgen“, konstatierte sein Trainer auf der heutigen Pressekonferenz. Die Adduktorenprobleme des 25-Jährigen erweisen sich also als deutlich hartnäckiger als gedacht.

Reicht ein Tor gegen Bochum?

Dabei könnte Klauß seinen Leistungsträger gut gebrauchen. Die Leistung des FCN stimmte zwar gegen Aue und besonders den HSV, doch in den letzten vier Spielen gelang nie mehr als ein Tor. Um den VfL Bochum und damit die drittbeste Offensive der Liga zu bezwingen wird aber wohl mehr als ein Treffer nötig sein. Zudem stellt Bochum die zweitbeste Abwehr, hat mit sieben Partien ohne Gegentreffer die meisten „weißen Westen“ der Liga.

Hinten könnte der FCN der Angriffswucht der Bochumer immerhin wieder Georg Margreitter entgegenstellen. Doch hier will der Coach nichts ändern. „Margreitter ist wieder komplett fit und macht auch einen guten Eindruck. Wir wissen, dass wir ihn jederzeit bringen können, aber im Moment sind Mühl und Sörensen stabil.“