1. FC Union Berlin: Einsatz von Felix Kroos noch fraglich

Wer ersetzt den gesperrten Grischa Prömel?

Autor: Johannes Ketterl Veröffentlicht: Mittwoch, 07.11.18 | 14:37
Felix Kroos

Fehlte zuletzt angeschlagen im Kader: Felix Kroos © Imago / Matthias Koch

Nach vier Unentschieden in Folge und inklusive des bitteren Pokal-Aus bei Borussia Dortmund (2:3 n.V.) sogar fünf sieglosen Partien am Stück peilt der 1. FC Union Berlin am Sonntag im Verfolgerduell gegen die SpVgg Greuther Fürth endlich wieder einen Dreier an.

Bei diesem Vorhaben muss Trainer Urs Fischer allerdings auf Grischa Prömel verzichten, der beim 1:1 in Regensburg nach 77 Minuten mit Gelb-Rot vom Platz musste. Die Schlussphase in der Oberpfalz war anschließend gleichbedeutend mit den ersten Minuten in dieser Saison, die Prömel nicht mitwirken konnte.

Nun muss der 23-Jährige, der sich zum Eckpfeiler entwickelt hat, gegen Fürth ersetzt werden, wofür sich mehrere Optionen bieten. Die erste ist sicherlich Felix Kroos, der in der laufenden Spielzeit bislang zwischen Startelf und Ersatzbank pendelte. Allerdings fehlte der 27-Jährige in Dortmund und Regensburg aufgrund von Sprunggelenksproblemen und ist laut dem Berliner Kurier auch für das Wochenende fraglich.

Hartel wohl die erste Alternative

Sollte es bei Kroos nicht reichen, müsste Coach Fischer eine andere Lösung finden. Denkbar ist, dass der zuletzt offensiver eingesetzte Marcel Hartel die zweite Achter-Position bekleidet, wohingegen der grundsätzlich auch auf dieser Position beheimatete Eroll Zejnullahu bislang in dieser Saison keine Rolle spielte und auch gegen Fürth kaum ein Thema sein dürfte.

Julian Ryerson, der in Regensburg im Zuge der Rotation nach dem Pokalspiel zu seinem Startelfdebüt auf der rechten Abwehrseite kam, ist auch nur bedingt eine Option im Mittelfeld. Der 20-Jährige kennt diese Rolle zwar aus der norwegischen U21, die Berlin aber die entsprechenden Abläufe noch nicht. „Wir haben Julian noch zu wenig auf dieser Position getestet oder trainieren lassen“, ließ Trainer Fischer im „Berliner Kurier“ durchblicken, anders zu planen.

Noch kein Mitglied beim Union-Berlin-Sponsor? Jetzt aktuelle bwin Erfahrungen lesen & bis zu 100€ Willkommensbonus sichern!