1. FC Union Berlin: Erleichterung nach Befreiungsschlag

Weiterhin Nachholbedarf in der Tabelle

Autor: Johannes Ketterl Veröffentlicht: Dienstag, 10.11.20 | 08:05
Sebastian Polter

Mann des Tages; Sebastian Polter traf gegen Lautern dreimal © Imago / Eibner

Nach fünf sieglosen Spielen ist dem 1. FC Union Berlin am Montagabend der erhoffte Befreiungsschlag gelungen. Gegen einen allerdings auch ganz schwachen 1. FC Kaiserslautern brannten die Eisernen vor allem im ersten Durchgang ein Feuerwerk ab und feierten letztlich einen deutlichen 5:0-Erfolg, der durchaus auch noch höher hätte ausfallen können.

„ Wir haben uns heute für unseren Aufwand belohnt. ”
Jens Keller

„Wir sind ähnlich wie in den letzten beiden Heimspielen aufgetreten und haben uns heute für unseren Aufwand belohnt“, zeigte sich Trainer Jens Keller auf der Pressekonferenz nach der starken Vorstellung seiner Schützlinge ein Stück weit auch erleichtert.

Am Samstag nach Aue

Keller, der seiner Mannschaft als kleine Belohnung den nach der 0:1-Niederlage beim SV Sandhausen gestrichenen freien Tag nun für Mittwoch ankündigte, richtete den Blick allerdings auch schon wieder nach vorne: „Der Sieg war wichtig fürs Selbstbewusstsein, aber es wartet schon wieder ein schweres Auswärtsspiel auf uns.“

Am Samstag geht es zum formstarken FC Erzgebirge Aue, wo die Eisernen indes mit Blick auf die Tabelle weiter punkten sollten. Denn trotz des Sieges gegen Kaiserslautern steht Union lediglich auf Rang neun, was sicherlich nicht dem eigenen Anspruch entspricht. Allerdings beträgt der Rückstand auf die Plätze zwei und drei auch nur noch vier Zähler, sodass der Sprung nach oben mit einer kleinen Erfolgsserie möglich wäre.

Gewinnt Union Berlin in Aue? Jetzt wetten!