1. FC Union Berlin: Saisonstart wohl ohne Dennis Daube

Benjamin Kessel im Trainingslager dabei

Autor: Johannes Ketterl Veröffentlicht: Donnerstag, 07.07.16 | 08:05
Jens Keller, Trainer von Union Berlin.

Ihm wird die Nachricht von der Verletzung Daubes überhaupt nicht gefallen haben: Union-Trainer Jens Keller. ©Imago

Wenn der 1. FC Union Berlin am Samstag, den 6. August, beim VfL Bochum in die neue Saison startet, muss Trainer Jens Keller aller Voraussicht nach auf Dennis Daube verzichten. Der Mittelfeldspieler, der schon vergangene Saison nach seinem Wechsel vom FC St. Pauli an die Alte Försterei immer wieder von Verletzungen geplagt wurde, erlitt im Training einen Muskelfaserriss im linken Hüftbeuger und fällt mehrere Wochen aus.

Daube wird auf jeden Fall kommende Woche nicht mit der Mannschaft ins Trainingslager im österreichischen Villach (11. bis 20. Juli) reisen, sondern stattdessen in Berlin in der Reha arbeiten. Bei optimalem Verlauf scheint ein Einsatz am zweiten Spieltag im Top-Spiel gegen Dynamo Dresden (15. August) zumindest vorstellbar.

Hosiner und Thiel trainieren individuell

Bessere Nachrichten gibt es derweil von Kapitän Benjamin Kessel, der sich zu Beginn der Vorbereitung eine Kreuzbandzerrung zugezogen hatte, aber zuletzt große Fortschritte machte und mit nach Villach fahren wird.

Am Dienstagvormittag absolvierte Kessel zumindest ein Lauftraining mit Philipp Hosiner und Maximilian Thiel an seiner Seite. Während Hosiner den letzte Woche verpassten Laktattest nachholte und schon am Nachmittag wieder am Teamtraining teilnahm, trat Thiel nach einem im Montagstraining erlittenen Schlag auf den Knöchel kürzer.

Wahrscheinlich aber, dass der schussgewaltige Linksfuß schon heute wieder mit den Kollegen trainieren kann. Felix Kroos wird dagegen wegen seiner Oberschenkelprobleme wohl weiterhin geschont und bei Benjamin Köhler lassen Knieprobleme keine volle Belastung zu.