1. FC Union Berlin: Wochenlange Pause für Polter

Chance für Andersson

Sebastian Polter gegen Jorge Meré.

Konnte die Partie gegen den 1. FC Köln nicht beenden und fehlt in den nächsten Wochen: Sebastian Polter (m.). ©Imago/Bernd König

Erneutes Verletzungspech bei Sebastian Polter: Wie der 1. FC Union Berlin am Montag mitteilte, fällt der Angreifer mit einer Verletzung am linken Mittelfuß für mehrere Wochen aus. Eine konkrete Ausfalldauer nannten die Köpenicker nicht. Dass der Stürmer in der Partie gegen St. Pauli am heutigen Montag nicht mitwirken kann, war in jedem Fall klar.

Der 27-Jährige musste beim 2:0-Sieg im Spitzenspiel gegen den 1. FC Köln kurz vor der Pause ausgewechselt werden. Polter war erst Ende September wieder in den Spielbetrieb zurückgekehrt, nachdem ihn ein Riss der Achillessehne zuvor rund ein halbes Jahr außer Gefecht gesetzt hatte.

Andersson einzig gelernter Ersatz

Seitdem kam der Mittelstürmer in zwölf Zweitliga-Partien zum Einsatz, in denen er fünf Treffer erzielte und einen weiteren vorbereitete. Im von Trainer Urs Fischer favorisiertem 4-3-3-System mit einer zentralen Spitze dürfte damit auf absehbare Zeit Sebastian Andersson gesetzt sein.

Der Schwede ist mit sechs Treffern Unions treffsicherster Angreifer und neben Polter der einzig gelernte Mittelstürmer im Kader.