15. Spieltag: 1860 München vs. FC St. Pauli – Prognose & Aufstellungen

Autor: Christian Slotta Veröffentlicht: Donnerstag, 19.11.20 | 09:36

Setzt 1860 den leichten Positiv-Trend fort?

Mit vier Punkten aus den letzten zwei Spielen hat sich 1860 München wieder an die Nichtabstiegszone heran geschoben, erwartet nun aber ein formstarkes St.Pauli, das zuletzt Düsseldorf mit 4:0 wegfegte. Auswärts treten die Kiezkicker allerdings auf der Stelle, spielten sich zuletzt viermal in Folge unentschieden.

Erzielt Gonther wieder ein Eigentor? Jetzt Vorschau zu 1860 München gegen FC St. Pauli lesen

Falsche Richtung. Vergangene Saison traf Sören Gonther beim 1:2 in München mit diesem Rettungsversuch ins eigene Netz. ©Imago

1860 München: Okotie im Fokus

Bei 1860 kehrte natürlich auch in der Länderspielpause keine Ruhe ein. Erst wurde mit Peter Cassalette ein neuer Präsident gewählt, dann das unsägliche Thema mit dem Rückzug aus der Allianz Arena wieder aufgemacht, das nun mal nicht akut zu lösen ist. Zudem zählte Trainer Benno Möhlmann seine Offensive, insbesondere Rubin Okotie, medial an. Der Österreicher erhält nun aber von Sportchef Oliver Kreuzer vorerst Rückendeckung. Im Kicker [Ausgabe 95, vom 19.11.2015] erklärt Kreuzer „wir planen derzeit zu 100 Prozent mit Rubin und das werde ich ihm auch so sagen“.

Das „derzeit“ lässt allerdings wieder Raum für Spekulationen. Gegen Pauli wird der angezählte Stürmer wieder beginnen – auch mangels gleichwertiger Alternativen. Hinten links wird Möhlmann wohl auf Maxi Wittek bauen können, der sich im Länderspiel der deutschen U20 gegen Polen verletzt hatte. Unter der Woche holten sich die Sechzger etwas Selbstbewusstsein, als sie gegen den Drittligisten Würzburger Kickers mit 1:0 gewannen. Torschütze Mulic wird aber wie angekündigt wohl Okotie weichen müssen.

FC St. Pauli: (Noch) kein Platz für Alushi

St.Pauli-Trainer Ewald Lienen hat derzeit keinen Grund seine Startelf umzubauen, da alle Stammspieler fit sind. Enis Alushi gehörte bis zu seiner Verletzung auch zum Stammpersonal, ist nach seiner Genesung nun aber erst einmal Bank-Kandidat. Die Doppelsechs Rzatkowski/Buchtmann hat sich bewährt und ein Verschieben von Rzatkowski weiter nach vorne, um für Alushi Platz zu schaffen, ist derzeit nicht angedacht. Von Lennart Thy erhoffen die Verantwortlichen nach seinem Viererpack gegen Düsseldorf, dass er nun konstant trifft. Vor dem Fortuna-Spiel blieb er schließlich neunmal in Folge ohne Gegentor.

Ewald Lienen, der zwischen 2009 und 2010 das „Löwen“-Zepter hielt, will trotz Platz vom Aufstieg nichts wissen. „Wir wollen so schnell wie möglich so viele Punkte wie möglich holen“ gab er via bild.de die vorläufige Zielsetzung aus. Der ehemalige Kult-Keeper Benedikt Pliquett rät seinem Ex-Klub zu weniger Understatement, wie er im Interview mit liga-zwei erklärte: „Es ist jetzt halt wichtig daran fest zu halten, den Glauben an das große Ziel zu festigen und diese Chance nicht leichtfertig vergeben“. Vergangene Saison hatte St. Pauli gegen 1860 nichts zu melden und verlor beide Vergleiche mit 1:2.

TV-Tipps & Aufstellungen zum Spiel

TV-Tipps: Live-Übertragung auf Sky & Sky Go (Anstoß: 13.00 Uhr), Free-TV-Highlights ab 18.30 in der ARD (Sportschau).

Hier geht es zu den aktuellen Wettquoten.

Schiedsrichter: Dr. Jochen Drees (Münster-Sarmsheim).

Aufstellung 1860 München gegen FC St. Pauli am 21.11.2015

So sieht die voraussichtliche Aufstellung fürs Spiel aus.