17. Spieltag: Bochum vs. Heidenheim – Tipp, Prognose & Aufstellungen

Autor: Dennis Keller Veröffentlicht: Donnerstag, 19.11.20 | 09:36

VfL will endlich den nächsten Heimsieg

Nach den ersten drei Heimspielen der Saison sah alles danach aus, als würde es für die Gegner der Bochumer extrem schwer werden, Punkte mit nach Hause zu nehmen. Die Westfalen waren bei allen drei Heimauftritten als Sieger vom Platz gegangen. Seitdem ist aber der Wurm drin, denn der VfL hat keine weitere Heimpartie für sich entscheiden können. Das soll sich gegen die auswärtsschwachen Heidenheimer (ein Sieg aus sieben Spielen, Platz 14 in der Auswärtstabelle) ändern.

Trifft Schnatterer gegen den VfL? Unser Tipp: Bochum gewinnt gegen Heidenheim

Will den FCH zum nächsten Sieg führen. Marc Schnatterer hofft in Bochum auf drei Punkte. ©Imago

VfL Bochum: Verbeek denkt an Umstellungen

Ungewohnt viel Zeit – neun Tage – hatte Trainer Gertjan Verbeek, um sich Gedanken um die aktuelle Situation in Bochum zu machen. Und das musste er auch – schließlich ist seine Mannschaft, wenn man nur die vergangenen zehn Spiele heranzieht, das schlechteste Team der Liga. Gerade mal ein Sieg ist in diesem Zeitraum herausgesprungen. Logisch, dass der niederländische Coach dabei auch an Änderungen in seiner Aufstellung denken muss.

Möglich ist zum Beispiel eine Pause für Top-Torjäger Simon Terodde (zehn Treffer), der den ganzen November über ohne Erfolgserlebnis blieb. Trotzdem bleibt fraglich, ob Verbeek wirklich auf den 27-Jährigen verzichten kann. Definitiv ersetzen muss er Arvydas Novikovas, der in Braunschweig die Ampelkarte sah. Um den freien Platz als Außenstürmer streiten sich Onur Bulut und Thomas Eisfeld.

1. FC Heidenheim: Zeit für einen Sieg

Vier Niederlagen, ein Unentschieden – das ist die miserable Bilanz der Männer von der Ostalb in den vergangenen fünf Spielen. Es wäre also mal wieder dringend an der Zeit für das Team von Trainer Frank Schmidt, einen Dreier zu holen. Das Problem: Auswärts hat der FCH erst einmal gewonnen (4:0 beim FSV Frankfurt). Klappt es auch am Nikolaustag nicht mit einem Sieg, müsste sich die Baden-Württemberger doch eher nach unten als nach oben orientieren.

Im Vergleich zur unglücklichen Last-Minute-Niederlage gegen Spitzenreiter Freiburg (1:2) sind Veränderungen der Startelf der Heidenheimer nicht zu erwarten. Wobei es vor allem in der Offensive zuletzt doch einigermaßen stockte: Stürmer Smail Morabit zum Beispiel wartet seit dem 2. Oktober auf seinen vierten Saisontreffer. In Top-Form wäre sicher Daniel Frahn eine Alternative, doch der vor Saison aus Leipzig gekommene Angreifer war in drei der vergangenen vier Partien nicht mal im Kader.

TV-Tipps & Aufstellungen zum Spiel

Wett Tipps: Heidenheim hat in mehr als der Hälfte aller Auswärtsspiele kein eigenes Tor erzielt. Tippt Ihr darauf, dass sie auch in Bochum nicht treffen, dann bekommt Ihr bei bwin eine Quote von 2,70. Hier bei bwin anmelden & 50€ Neukundenbonus kassieren!

Wenn Ihr lieber darauf wetten wollt, dass einer der beiden Top-Torjäger seine Krise beendet, dann warten bei tipico attraktive Quoten auf Euch. Setzt Ihr darauf, dass Bochums Terodde mal wieder netzt, gibt es eine Quote von 2,55 – im Fall von Heidenheims Morabit wäre es sogar eine Quote von 4,00. Ich will direkt bei tipico wetten & 100€ Neukundenbonus holen!

TV-Tipps: Live-Übertragung auf Sky & Sky Go (Anstoß: 13.30 Uhr), Free-TV-Highlights ab 19.00 auf Sport1 (Hattrick – die 2. Bundesliga).

Bochum vs Heidenheim Aufstellungen am 06.12.2015

So könnte die Aufstellung am Sonntag aussehen.