17. Spieltag: Eintracht Frankfurt gegen Karlsruher SC – Stürmen Hoffer und Matmour?

Autor: Johannes Ketterl Veröffentlicht: Samstag, 03.12.11 | 07:08

Nach der ersten Saisonniederlage beim TSV 1860 München am vergangenen Wochenende ist mit dem Karlsruher SC heute eine Mannschaft aus dem Tabellenkeller zu Gast bei Eintracht Frankfurt. Angesichts der starken Konkurrenz aus Düsseldorf, Fürth und St. Pauli darf sich die Eintracht allerdings keinen Ausrutscher erlauben, um nicht von den Aufstiegsplätzen verdrängt zu werden.

Verzichten muss Eintracht-Coach Armin Veh heute weiterhin auf Mohammadou Idrissou, dessen Durchschlagskraft im Angriff in München sichtlich vermisst wurde. Für den Kameruner und den in München trotz seines Tores nicht überzeugenden Theofanis Gekas könnte mit Erwin Hoffer und Karim Matmour heute ein komplett neues Sturmduo beginnen. Im Tor steht für den verletzten Oka Nikolov derweil Thomas Kessler, der sich seinen früh in der Saison verlorenen Stammplatz zurückholen möchte.

Bei Karlsruhe wird Trainer Jörn Andersen nach zwei Niederlagen zu Beginn seiner Amtszeit vermutlich wieder an der ein oder anderen Stellschraube drehen. Während Keeper Dirk Orlishausen weiter passen muss, haben sich im Test gegen den FC Schaffhausen vor allem Youngster Matthias Cuntz und Anton Fink nachdrücklich für die Startelf empfohlen.

Wie alle anderen Spiele wird auch diese Partie ausschließlich im Pay-TV bei Sky oder Liga Total übertragen. Einen offiziellen Live-Stream gibt es seit dieser Saison leider nicht mehr, allerdings sollte man auf den einschlägigen Seiten einen funktionierenden Stream finden. Ansonsten bietet es sich an, die 90 Minuten in einem der zahlreichen Live-Ticker zu verfolgen oder aber auf das Fußballradio „90elf.de“ auszuweichen.

Die voraussichtlichen Aufstellungen:

Eintracht Frankfurt: Kessler – Jung, Anderson, Schildenfeld, Djakpa – Schwegler – Rode, Köhler – Meier – Matmour, Hoffer

Karlsruher SC: Robles – Schiek, Aquaro, S. Haas, Kempe – Staffeldt, Cuntz – Krebs, Iashvili, Buckley – Lavric