1860 München: Talent Uduokhai spürt Vertrauen

Innenverteidiger will seinen Weg Schritt für Schritt gehen

Ohis Felix Uduokhai im Derby der 2. Mannschaften von 1860 München und dem FC Bayern.

Felix Uduokhai hat in dieser Saison gute Chancen auf Einsätze für 1860 München. ©Imago

Der Donnerstag war irgendwie nicht so ganz sein Tag. Felix Uduokhai gab sich nach dem U20-Länderspiel der deutschen Nationalmannschaft gegen Italien in Lübeck (0:1) selbstkritisch, denn einen wirklich stabilen Eindruck machte er in diesem Spiel nicht. Dennoch wird sich der 18-Jährige davon nicht umwerfen lassen, denn er gilt als eines der größten Innenverteidiger-Talente in Deutschland.

Werden sehen, ob ich Einsatzchancen bekomme. (Felix Uduokhai)

Liga-Zwei.de hat Uduokhai am Rande des Länderspiels getroffen. Zu den Einsatzchancen bei seinem Verein 1860 München, der mit ihm, Jan Mauersberger und Milos Degenek nur drei gelernte Innenverteidiger im Kader hat, erklärte Uduokhai: „Ich will meinen Weg bei den Profis Schritt für Schritt gehen, dabei brauche ich als junger Spieler natürlich auch Geduld. Dann werden wir sehen, ob ich meine Einsatzchancen bekomme und diese nutzen kann.“

Tipp: Du möchtest in der Länderspielpause nicht auf Fußball verzichten? Dann hol‘ Dir die besten Fußball Livestreams kostenlos.

Bisher noch ohne Zweitliga-Einsatz

Insgesamt dürften die Chancen des Innenverteidigers aus oben genannten Gründen nicht allzu schlecht stehen. Zwar durfte er noch keine Minute Zweitliga-Luft schnuppern, dafür saß er aber immerhin bei allen drei bisherigen Saisonspielen auf der Bank. Spielpraxis holte er sich bei der 2. Mannschaft in der Regionalliga Bayern und eben jetzt bei der U20-Nationalmannschaft.

Der Verein zeigt mir gegenüber Vertrauen. (Felix Uduokhai)

Dass die „Löwen“ trotz des personellen Mangels auf der Innenverteidiger-Position im Sommer nicht mehr auf dem Transfermarkt tätig geworden sind, spricht natürlich auch für die Qualitäten von Felix Uduokhai, der zu diesem Thema sagte: „Ob da jetzt noch einer gekommen wäre oder nicht – ich wäre meinen Weg trotzdem weitergegangen. Aber natürlich ist das auch ein Stück weit Vertrauen, dass der Verein mir gegenüber zeigt.“

Dieses Vertrauen will er mit guten Leistungen zurückzahlen, über das Training muss er sich bei Coach Kosta Runjaic für Einsätze bei den Profis empfehlen. Dabei nimmt er laut eigener Aussage viel von erfahrenen Leuten wie Mauersberger, Ivica Olic oder Stefan Aigner mit: „Man sieht absolut, dass das sehr erfahrene Spieler sind, die viel mitbringen und richtig viele Spiele auf dem Buckel haben. Diese Erfahrung teilen sie mit uns jungen Spielern, sie reden viel mit uns – insofern kann man auf jeden Fall von ihnen lernen. Auch neben dem Platz, Dinge wie Höflichkeit, Disziplin und was es heißt, hart zu trainieren.“

Genau das wird Felix Uduokhai in den kommenden Wochen und Monaten machen. Dann ist es auch wahrscheinlich, dass er auf seine Einsätze in der 2. Bundesliga kommt und wir noch eine Menge von dem Talent hören werden.

Lust mal auf 1860 München zu tippen? In unserem Sportwetten Vergleich findest Du die besten Wettanbieter.