Arminia Bielefeld: Fabian Klos freut sich auf Köln

Torjäger mit doppeltem Jubiläum

Fabian Klos

Erzielte gegen Köln sein 50. Zweitliga-Tor: Fabian Klos © Imago / DeFodi

Arminia Bielefeld zählt weiterhin zu den besten Mannschaften im Jahr 2019. Mit dem 1:0-Erfolg am gestrigen Sonntag gegen den SV Darmstadt 98 stehen für die Ostwestfalen aus den sechs Partien nach der Winterpause nun starke 13 Punkte zu Buche, mit denen es inzwischen stattliche elf Zähler Vorsprung auf Rang 16 sind.

Die Chancen, den Klassenerhalt erneut frühzeitig perfekt machen zu können, sind damit groß. Trainer Uwe Neuhaus, unter dessen Regie es seit Mitte Dezember steil bergauf geht, zog nach dem Erfolg gegen die Lilien auf der Vereinshomepage ein insgesamt zufriedenes Fazit: „Ein verdienter Sieg meiner Mannschaft. Leider haben wir es ein bisschen versäumt, unsere Chancen zu nutzen. Ansonsten haben wir aber sehr wenig zugelassen.“

Klos glaubt an eine Chance in Köln

Eine Chance hat die Arminia dann doch genutzt und zwar in Person von Fabian Klos, der damit neben dem Sieg gleich ein doppeltes Jubiläum feiern konnte. Denn für den 31 Jahre alten Angreifer war es im 150. Zweitliga-Spiel der 50 Treffer, alle erzielt für Bielefeld.

Nach der Begegnung zeigte sich Klos aber wie gewohnt als Teamplayer: „Ich freue mich natürlich über meinen 50. Zweitligatreffer, aber auch nur, weil wir heute gewinnen konnten.“

Wir fahren mit purer Vorfreude zu den Kölnern. Unverwundbar sind sie nicht. (Fabian Klos)

Zugleich richtete der Stürmer, der sich seit Jahresbeginn mit vier Toren und fünf Vorlagen in bestechender Verfassung befindet, auch schon seinen Blick auf die nächste Begegnung am Samstag beim 1. FC Köln. Beim Spitzenreiter hat die Arminia als Außenseiter nichts zu verlieren und Klos hält einen Erfolg in der Domstadt gegenüber der Neuen Westfälischen für nicht unmöglich: „Wir fahren mit purer Vorfreude zu den Kölnern. Unverwundbar sind sie nicht.“

Auf jeden Fall aber will man in Bielefeld eine ähnliche Entwicklung wie im Herbst vermeiden. Nach guten zwölf Punkten aus den ersten sieben Spielen kam es mit einer 1:3-Niederlage Ende September gegen Köln zum Bruch. Erst im Dezember gelang dann mit dem Trainerwechsel wieder der Umschwung.

Schon Mitglied bei Wettanbieter ComeOn? Jetzt exklusiven ComeOn Bonus sichern & mit bis zu 100€ gratis Guthaben auf Bielefeld wetten!