Arminia Bielefeld: Kommt Verstärkung für die Flügel?

Uwe Neuhaus schließt Neuzugänge nicht aus

Uwe Neuhaus

Macht sich Gedanken über neue Spieler: Trainer Uwe Neuhaus © Imago / Eibner

Mit einem 2:1-Sieg bei Holstein Kiel, mit dem eine Durststrecke von zehn sieglosen Pflichtspielen beendet wurde, und einem 1:2 gegen den 1. FC Heidenheim ist der Einstand von Uwe Neuhaus als neuer Trainer von Arminia Bielefeld durchwachsen verlaufen.

Auch anhand dieser beiden Spiele und der bisherigen Trainingseindrücke plant Neuhaus nun zusammen mit Geschäftsführer Samir Arabi für das neue Jahr, in dem der Klassenerhalt nach Möglichkeit frühzeitig perfekt gemacht werden soll. Ob dazu neue Spieler ihren Beitrag leisten werden, ist derzeit nach wie vor offen.

Ob der eine oder andere Neue uns schneller helfen würde, werden wir besprechen (Uwe Neuhaus)

Im „Kicker“ (Ausgabe 2/2019 vom 31.12.2018) setzt Neuhaus zwar zum einen auf eine Weiterentwicklung der vorhandenen Spieler, schließt aber zum anderen auch Neuzugänge nicht aus. „Es ist eine Frage, wie lernfähig der Einzelne oder auch die Mannschaft ist. Ich glaube schon, dass wir uns deutlich verbessern können. Ob der eine oder andere Neue uns schneller helfen würde, werden wir besprechen.“

Nur Edmundsson kann überzeugen

Sollten sich die Bielefelder Verantwortlichen zu Nachbesserungen entschließen, dann wohl am ehesten auf den offensiven Außenbahnen. Sommer-Einkauf Joan Simun Edmundsson erwies sich mit drei Toren und fünf Assists in 13 Einsätzen zwar als guter Griff, fiel in den Wochen vor Weihnachten aber verletzungsbedingt aus und muss nun seine Top-Form erst wieder finden.

Ansonsten konnten nur Keanu Staude und in den beiden Spielen unter Coach Neuhaus Anderson Lucoqui ihr Potential zumindest andeuten. Der letztjährige Shooting-Star Roberto Massimo war derweil mit nur drei Einsätzen eine Enttäuschung, wurde aber auch von einer Sprunggelenksblessur zurückgeworfen. Patrick Weihrauch konnte seine Chancen unterdessen nicht nutzen.

Ein Spieler, der über Außen für Schwung sorgen, die Spitzen Fabian Klos und Andreas Voglsammer versorgen sowie auch selbst torgefährlich werden kann, stünde der Arminia auf jeden Fall gut zu Gesicht. Ob in diesem Zusammenhang auf ein starkes Comeback von Edmundsson vertraut oder in neues Personal investiert wird, bleibt abzuwarten.

Noch kein Mitglied beim Arminia-Sponsor? Jetzt aktuelle XTiP Erfahrungen lesen & bis zu 100€ Willkommensbonus sichern!