Arminia Bielefeld: Lucoqui im Anflug

Linksverteidger von Düsseldorf kommt

Autor: Simon Thijs Veröffentlicht: Donnerstag, 19.11.20 | 11:19
Anderson Lucoqui von Fortuna Düsseldorf gegen Dimitrij Nazarov von Ergebirge Aue

Anderson Lucoqui (r.) erhofft sich beiArminia Bielefeld mehr Zweitligaeinsätze als bei Fortuna. ©Imago/Picture Point

Arminia Bielefeld hat nicht erst seit der Verletzung von Cedric Brunner ein Problem auf den Außenverteidigerpositionen. Darauf reagiert der Verein nun: Anderson Lucoqui von Fortuna Düsseldorf schließt sich dem DSC an.

Auf beiden Seiten einsetzbar

Die Bielefelder bastelten schon eine Weile an der Besetzung dieser Kaderstelle. So war der inzwischen in die niederländische Eredivisie gewechselte Axel Borgmann wohl über einen längeren Zeitraum ein Kandidat auf der Alm.

Die Wahl fiel nun aber auf Lucoqui, der alle Anforderungen der Ostwestfalen erfüllt. Denn obwohl er meist links spielt, kann er auf Grund seiner Beidfüßigkeit auch auf der anderen Seite aushelfen. Damit ist er nicht nur Back-Up für Florian Hartherz, zu dem es schon in der Vorsaison keine gleichwertige Alternative gab, sondern entspannt nach der Verletzung von Cedric Brunner auch die Personallage auf der rechten Defensivposition.

Ohne Perspektive in Düsseldorf

Der U20-Nationalspieler war in der vergangenen Spielzeit Teil des Aufstiegskaders der Düsseldorfer, kam allerdings ausschließlich in der zweiten Mannschaft zum Einsatz. In der Saison 2016/17 hatte er immerhin drei Partien in der 2. Bundesliga absolviert, davon eine über 90 Minuten. Nach dem Aufstieg verschlechterten sich die Aussichten auf Spielzeit außerhalb der Regionalliga jedoch weiter, zumal die Rheinländer sich mit Diego Contento die Dienste eines weiteren Linksverteidigers hinter Niko Gießelmann sicherten.

Noch kein Mitglied beim Arminia-Sponsor? Jetzt aktuelle XTiP Erfahrungen lesen & bis zu 100€ Willkommensbonus sichern!