Arminia Bielefeld: Rahman Abdul im Probetraining

Ghanaisches Sturmtalent könnte auch im Testspiel mitwirken

Uwe Neuhaus

Personalsorgen vor dem Testspiel gegen Hannover: Trainer Uwe Neuhaus © Imago / Eibner

Wie die meisten anderen Zweitligisten nutzt auch Arminia Bielefeld die Länderspielpause zu einem Testspiel. Am heutigen Freitag treffen die Ostwestfalen in der heimischen Schüco-Arena auf Hannover 96, müssen dabei allerdings ohne mehrere fehlende Profis auskommen.

Neben den Langzeitverletzten Sven Schipplock, Christopher Nöthe, Sören Brandy und Nils Quaschner fallen auch Nils Seufert (Zerrung) sowie diee erkrankten Brian Behrendt und Cerutti Siya sicher aus. Manuel Prietl, Max Christiansen und Reinhold Yabo sind nach einem Magen-Darm-Infekt zwar wieder ins Training eingestiegen, aber noch nicht bei 100 Prozent. Für einen Teilzeiteinsatz sollte es aber reichen.

Rahman Abdul seit Donnerstag im Training

In Abwesenheit der Angreifer Schipplock, Nöthe, Brandy und Quaschner könnte gegen Hannover Rahman Abdul eine Chance erhalten. Der 19 Jahre alte Ghanaer wurde bislang in seiner Heimat bei der Unistar Soccer Academy ausgebildet, aus der unter anderem auch Paderborns Bernard Tekpetey hervorgegangen ist.

Am Donnerstag absolvierte Abdul, der in der Offensive sowohl zentral als auch auf Außen eingesetzt werden kann, laut dem Westfalen Blatt sein erstes Training bei der Arminia. Wie lange Abdul mittrainieren wird, ist aktuell nicht bekannt. Ob der Youngster für einen Vertrag in Frage kommt, werden aber wohl bereits die nächsten Tage zeigen.

»Mobil wetten leicht gemacht. Jetzt kostenlose Unibet App holen & bequem auf das nächste Bielefeld-Spiel tippen!