Arminia Bielefeld: Stefan Ortega gegen Duisburg wieder im Tor?

Auch Cedric Brunner und Nils Seufert vor Rückkehr ins Training

Stefan Ortega

Stefan Ortega steht vor seinem Comeback im Arminen-Tor © Imago / Nordphoto

Mit dem 4:2-Sieg im Testspiel gegen Eintracht Braunschweig hat Arminia Bielefeld am Donnerstag etwas Selbstvertrauen getankt. Nach der Länderspielpause wollen die Ostwestfalen nach nur einem Punkt aus den letzten sechs Spielen auch in der Liga den Bock wieder umstoßen. Dabei wartet mit der Partie gegen den MSV Duisburg gleich ein direktes Duell im Tabellenkeller.

Dann darf Trainer Jeff Saibene hoffen, den in den letzten vier Pflichtspielen wegen einer Innenbandzerrung fehlenden Stammtorhüter Stefan Ortega wieder einsetzen zu können. Der 26 Jahre alte Schlussmann hat bereits einige torwartspezifische Trainingseinheiten mit Torwarttrainer Marco Kostmann absolviert und soll laut Aussage von Saibene in der Neuen Westfälischen am Montag wieder komplett einsteigen.

Ein Quartett fehlt wohl noch länger

Mit Ortega erwartet Saibene auch Cedric Brunner nach überstandener Knieblessur zurück auf dem Trainingsplatz, ebenso den im Test gegen Braunschweig angeschlagen ausgefallenen Nils Seufert.

Wohl noch kein Thema für die Partie gegen Duisburg sind dagegen Sven Schipplock (Knieprobleme) und Roberto Massimo (Sprunggelenksblessur). Beide werden aber nach jetzigem Stand vor der Winterpause wieder zur Verfügung stehen. Das ist bei Joan Simun Edmundsson nach seiner beim 1:1 in Ingolstadt erlittenen Außenbandverletzung dagegen eher fraglich.

Ebenso wie bei Nils Quaschner, der nach langer Verletzungspause in Folge einer Knie-OP zwar Anfang September im Testspiel gegen Luxemburg 60 Minuten mitwirkte und auf einem guten Weg schien, aktuell aber wieder über Knieprobleme klagt.

Noch kein Mitglied beim Arminia-Sponsor? Jetzt aktuelle XTiP Erfahrungen lesen & bis zu 100€ Willkommensbonus sichern!