Arminia Bielefeld: Weigelt verlässt die Alm

Abwehrspieler geht nach Alkmaar

Autor: Simon Thijs Veröffentlicht: Freitag, 15.01.21 | 13:03
Henri Weigelt klatscht mit Stephan Salger ab

Henri Weigelt (l.) verabschiedet sich von seinen Kollegen und geht in die Niederlande. ©Imago/pmk

Henri Weigelt verlässt Arminia Bielefeld mit sofortiger Wirkung und schließt sich dem niederländischen Erstligisten AZ Alkmaar an. Über die Höhe der Ablöse für den ursprünglich noch bis 2019 an den DSC gebundenen Innenverteidiger wurde nichts bekannt.

Nur noch drei Innenverteidiger übrig

Der 20-jährige Weigelt hatte wegen einer Erkrankung den Trainingsauftakt verpasst und wird nun also gar nicht mehr für die Arminia auf den Trainingsplatz zurückkehren. Seit 2010 im Verein absolvierte er insgesamt zehn Zweitliga-Spiele für die Bielefelder. Sechs davon bestritt er in der Endphase der abgelaufenen Saison, als die Abwehr der Ostwestfalen durch Verletzungen dezimiert war.

Nach dem Abgang von Weigelt stehen den Arminen nun nur noch drei zentrale Abwehrspieler zur Verfügung. Dadurch müssen sie unter Umständen nochmals auf dem Transfermarkt aktiv werden.

Weigelts neuer Klub schloss die vergangene Saison als Dritter hinter Meister Eindhoven und Ajax Amsterdam ab. Somit kann Weigelt auch auf internationale Einsätze kommen. In Alkmaar hofft Weigelt unter anderem an der Seite des 32-fachen niederländischen Nationalspielers Ron Vlaar seine Entwicklung vorantreiben zu können. Sein Vertrag beim Meister von 2009 läuft zunächst bis 2021 mit Option auf ein weiteres Jahr.

Noch kein Mitglied bei Interwetten? Jetzt anmelden & bis zu 150€ WM-Bonus sichern!